Obwalden wählt die Gemeinderäte neu

In vier der sieben Obwaldner Gemeinden finden am Sonntag Neuwahlen für den Gemeinderat statt. 33 Männer und Frauen treten für einen der 26 noch zu vergebenden Sitze an. Total sind neun Ratsmitglieder zu ersetzen.

Drucken
Teilen
Im Urnenbüro im Gemeindehaus  in Sarnen wurden 2008 die Stimmen der Gemeinderatswahlen ausgezählt. Im Bild Pia Burch (l.) und Alda Seiler.

Im Urnenbüro im Gemeindehaus in Sarnen wurden 2008 die Stimmen der Gemeinderatswahlen ausgezählt. Im Bild Pia Burch (l.) und Alda Seiler.

In der Gemeinde Alpnach tritt die CVP mit zwei neuen Kandidaten an, obwohl als Einziger «ihr» Gemeindepräsident Michael Siegrist nicht mehr antritt. Neben Vizepräsident Thomas Küchler (FDP) und Kathrin Dönni (CVP) hat auch der Überraschungskandidat Thomas Wallimann (CSP/parteilos) seinen Anspruch auf das  Amt des Gemeindepräsidenten öffentlich gemacht. Die SVP musste – für viele eher überraschend – auf eine erneute Kandidatur verzichten.

Die Kandidaten (7 für 5 Sitze): CSP: Sibylle Wallimann (Bäuerin, 46, seit 2010). Parteilos/CSP: Thomas Wallimann (Unternehmer, 49), neu. – CVP: Kathrin Dönni (kaufm. Angestellte, 44, seit 2008). Remo Küchler (Marketingplaner, 42, seit 2008). Marcel Moser (Betriebsökonom, 48), neu. Rolf Spichtig-Vigano (Verkaufsleiter, 40), neu. – FDP: Thomas Küchler (Unternehmer, 51, seit 2007).

2004 wurde in Giswilder Gemeinderat still gewählt, nun gibt es wie 2008 total neun Kandidaten. Neben Parteilosen versuchts die SVP wieder. Neben Gemeindepräsident Bruno Enz sind sein FDP-Ratskollege Ernst Peter und CVP-Gemeinderat Alois Abächerli zu ersetzen.

Die Kandidaten (9 für 7 Sitze): CSP: Doris Ming (Reisefachfrau, 61, seit 2008). Peter Burch (Teamleiter, 52, seit 2011). – CVP: Helen Müller (kaufm. Angestellte, 59, seit 2007). Kurt Keller (Bauführer, 55), neu. – FDP: André Strasser (Unternehmer, 56, seit 2004). – SP: Beat von Wyl (Biologe/Kantonsrat, 55), neu. – SVP: René Ming (Sanitärinstallateur, 35), neu. – Unabhängig: Franz Odermatt (Landschaftsarchitekt, 59), neu. – IG Giswiler Landwirtschaft: Thomas Burch (Landwirt, 40), neu.

Alles andere als still, wie vor Jahren, verlaufen die Wahlen in Sachseln: Unabhängige mischen die Wahlen auf und fordern die Parteien heraus. Zu ersetzten sind die drei amtsältesten Mitglieder, Margrit Freivogel (CVP, seit 1997, aktuell Gemeindepräsidentin), Werner Dreyer (FDP, seit 1997) und Markus Lögler (FDP, seit 2003).

Die Kandidaten (9 für 7 Sitze): CSP: Pius Rüttimann (Sozialpädagoge, 52, seit 2010). – CVP: Trudy Odermatt-Spichtig (Kauffrau, 59, seit 2010). Niklaus Theiler (Rechtsanwalt und Notar, 66, seit 2011). Paul Vogler (Landwirt/Kantonsrat, 50, seit 2011). Roger Anderhalden (Bauleiter, 44), neu. – FDP: Anton Amrhein (Bankfachmann, 58), neu. Karl Kiser (Grafiker, 47), neu. – Parteilos: Florian Spichtig (Geograf, 37), neu. Ueli Fischer (Informatiker, 35), neu.

Der parteilose Finanzchef Hansruedi Gwerder löste in Sarnenmit seinem kurzfristigen Rücktritt Hektik im Wahlkampf aus. Es sah ganz nach stillen Wahlen aus: Für den zurücktretenden Paul Widmer hatte die FDP-Ortspräsidentin Uschi de Haan nominiert, und als überraschend der parteilose Hansruedi Gwerder ankündigte, ebenfalls nicht mehr zu kandidieren, wäre die SVP dank Marcus Wälti erstmals und ohne Kampfwahl zu einem Sitz im Gemeinderat gekommen. Doch in letzter Minute machte ihr die CVP mit der Nomination von Jürg Berlinger einen Strich durch die Rechnung.

Die Kandidaten (8 für 7 Sitze): FDP: Beat Odermatt (kaufm. Angestellter, 55, seit 2010). Uschi de Haan (Geschäftsfrau, 57), neu. – SVP: Marcus Wälti-Steudler (Leiter Landerwerb Alptransit Gotthard, 55), neu. – CVP: Anna Kathriner (Familienfrau/Hochbauzeichnerin, 50, seit 2006). Paul Küchler (Kantonsrat/Landwirt, 44, seit 2003). Jürg Berlinger (Unternehmer/Kantonsrat, 43), neu. – CSP: Manfred Iten (Bankfachmann, 56, seit 2008). – SP: Manuela von Ah (Hotelfachfrau, 48, seit 2008).

red

In drei Gemeinden wird nicht gewählt

In drei Gemeinden sind die Mitglieder der Gemeinderäte bereits bestätigt beziehungsweise in stiller Wahl bestimmt, weil es nicht mehr Kandidaten als Sitze gab.

Lungern: Alle sieben Bisherigen kandidieren wieder, neue Kandidaten haben sich nicht gemeldet. Bestätigt werden somit: CSP: Pia Vogler (Heilpädagogin, 53, seit 2007). – CVP: Josef Vogler-Furrer (Landwirt, 51, seit 2004). Susanne Imfeld (Kauf-/Familienfrau, 45, seit 2004). Karl Inäbnit (Hauswart, 52, seit 2007). – FDP: Monika Vogler (Familienfachfrau, 47, seit 2008). Martin Gasser (Bau- und Projektleiter, 51, seit 2010). – SVP: Bruno Bürgi, (40, seit 2009).

Engelberg: Auch in Engelberg treten die sieben Bisherigen an und keine neuen. Bestätigt werden: CVP: Brigitta Naef (Bankfachfrau, 52, seit 2003). Klaus Hurschler (Wildhüter, 47, seit 2007). Alex Höchli (Unternehmer, 54, seit 2010). – FDP: Hubert Mathis (Betriebsökonom, 45, seit 2010). – SP: Seppi Hainbuchner (Finanzsachbearbeiter, 53, seit 2008). SVP: Gerold Hurschler (Unternehmer, 38, seit 2004), Martin Odermatt (Unternehmer, 53, seit 2000).

Kerns:Hier gibt es trotz Rücktritt von Josef Durrer (CSP, seit 2006) stille Wahlen: CVP: Sonnie Burch (Juristin, 40, seit 2010). Roland Küchler (Elektrozeichner, 45, seit 2006), Ruedi Windlin (Geschäftsführer, 38, seit 2011). – FDP: Marco de Col (Berufsschullehrer, 46, seit 2008), André Windlin (Meisterlandwirt, 44, seit 2008). – SVP: Daniel Blättler (Meisterlandwirt, 35, seit 2004), Beat von Deschwanden (technischer Leiter, 43, neu)

mvr