Obwalden/Nidwalden
1,7 Millionen Franken fliessen an die Kunden zurück

Von der freiwilligen Erfolgsbeteiligung in Form einer Prämienreduktion profitieren die Kundinnen und Kunden mit einer Betriebs-, Fahrzeug und Reiseversicherung.

Philipp Unterschütz
Drucken

Jährlich fliesst rund ein Drittel des Gewinns der genossenschaftlich verankerten Mobiliar Versicherung an die Versicherten zurück. Auch jetzt, denn die Mobiliar blickt trotz Pandemie sowie grossen Unwetterschäden im Sommer auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück. In der Region Obwalden und Nidwalden erhöhte die Generalagentur das Prämienvolumen um 7,1 Prozent.

Roland Arnold, Generalagent der Mobiliar-Generalagentur Obwalden und Nidwalden.

Roland Arnold, Generalagent der Mobiliar-Generalagentur Obwalden und Nidwalden.

Bild: PD

«Alle Versicherten, die bei uns eine Fahrzeug- oder Betriebsversicherung abgeschlossen haben, profitieren von einer Vergünstigung von je 10 Prozent. Kundinnen und Kunden mit einer Reiseversicherung kommen in den Genuss einer Prämienreduktion von 20 Prozent», sagt Generalagent Roland Arnold. KMU – einige von ihnen hat die Pandemie vor grosse Herausforderungen gestellt – profitieren bereits zum dritten Mal in Folge.

Im Einzugsgebiet der Generalagentur Obwalden und Nidwalden fliessen so 1,7 Millionen Franken an die über 17'000 Kundinnen und Kunden zurück. Insgesamt beteiligt die Mobiliar ihre über 2 Millionen Kundinnen und Kunden mit 180 Millionen Franken am Erfolg.

Der Schadenaufwand im Einzugsgebiet der Generalagentur Obwalden und Nidwalden betrug im vergangenen Jahr rund 13,5 Millionen Franken. «Ein Grossteil davon ist in Form von Aufträgen in die Region zurückgeflossen», sagt Roland Arnold. Insgesamt verzeichnete die Generalagentur rund 6500 Schadenfälle. Im Jahr zuvor betrug der Schadenaufwand 15,8 Millionen Franken. (pd/unp)