Obwaldner Kantonalbank mit weniger Gewinn

Die Obwaldner Kantonalbank (OKB) hat im vergangenen Jahr einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Im Herbst steht in Sarnen ein grosser Umzug an.

Merken
Drucken
Teilen
Der geplante Neubau. (Bild: PD)

Der geplante Neubau. (Bild: PD)

Der Jahresgewinn der OKB fiel um 3,2 Prozent auf 13,7 Millionen Franken. Trotzdem könne man ein den Umständen entsprechend gutes Ergebnis ausweisen, sagte Bankratspräsident Heini Portmann an der Bilanzmedienkonferenz am Montagmorgen. Die Ausleihungen an Kunden stiegen um 150 Millionen Franken auf 2,93 Milliarden Franken.

Das Zinsergebnis von 42,7 Millionen Franken übertrifft dasjenige des Vorjahres nur leicht mit 0,5 Prozent. «Der Druck auf die Zinsmarge hält unvermindert an», meint Direktor Bruno Thürig. «Mit einem guten Wachstum im Kreditgeschäft konnten wir jedoch die daraus resultierende Ertragsminderung ausgleichen.»

Laut Mitteilung vom Montag widerspiegeln sich die Auswirkungen der turbulenten Wirtschaftslage auch im verringerten Ertrag von 6,63 Millionen Franken (- 3 Prozent) aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft. Die Unsicherheit an den Börsen liess einerseits Anleger zurückhaltend agieren. Andererseits musste die Bewertung der eigenen Wertschriften der Börsensituation entsprechend angepasst werden.

Ab Herbst 2012 provisorischer Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank in Sarnen. (Bild: PD)

Ab Herbst 2012 provisorischer Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank in Sarnen. (Bild: PD)

Die OKB konnte im Geschäftsjahr 2011 ihre Marktführerschaft im Kanton Obwalden behaupten und weiter ausbauen. Die Bilanzsumme stieg auf 3,5 Milliarden Franken (+ 7,9 Prozent). Mit dem Anstieg des Eigenkapitals auf 356,2 Millionen Franken stehe die OKB auf solider Basis.

Umzug in provisorischen Hauptsitz

Für 2012 stehen bei der OKB laut Medienmitteilung gleich mehrere Projekte mit nachhaltigem Investitionscharakter an. «Als Jubiläumsgeschenk gibt’s im Herbst eine Überraschung für unsere Kunden, zusätzlich zum Spielplatz Seefeld in Sarnen, der im Sommer eröffnet wird», erwähnt Béatrice Sidler, Stv. Direktorin. Im Oktober sei der Umzug in den provisorischen Hauptsitz vorgesehen. Zudem beziehe die Filiale Lungern im Dezember neue Räumlichkeiten in der Überbauung des Areals «Rössli».

Der geplante Neubau. (Bild: PD)

Der geplante Neubau. (Bild: PD)

Tiefere Erwartungen für 2012

«Der Druck auf die Zinsmarge und die damit verbundenen Auswirkungen werden die OKB weiterhin beschäftigen. Bankrat und Geschäftsleitung rechnen für 2012 mit einem Ergebnis unter demjenigen von 2011», so Bankratspräsident Portmann.

pd/rem