Obwaldner Regierung setzt auf Wachstum

Der Regierungsrat Obwalden will in den nächsten Jahren die Zuwanderung Gutverdienender fördern und den Kanton als attraktive Wohnlage präsentieren. In der Wirtschaft steht die Mikrotechnologie im Zentrum.

Drucken
Teilen
Die Obwaldner Bevölkerung soll weiter wachsen: Hier die geplante Überbauung in Wilen am Sarnersee. (Bild: Visualisierung PD)

Die Obwaldner Bevölkerung soll weiter wachsen: Hier die geplante Überbauung in Wilen am Sarnersee. (Bild: Visualisierung PD)

Der Regierungsrat präsentierte am Montag seine Zielsetzungen bis 2014. Diese Mittelfristplanung muss vom Kantonsrat genehmigt werden. Die neuen Ziele basieren auf denen der letzten Jahre. Diese von der Steuerstrategie geprägte Zeit beurteilt der Regierungsrat positiv. Obwalden habe als einziger ressourcenschwacher Kanton seine Ressourcenstärke erheblich verbessert.

Erfolgreiche Steuerstrategie

Insgesamt sei Obwalden gut platziert, schreibt die Regierung. Seit 1985 sei die Bevölkerung überdurchschnittlich gewachsen. Zwischen 2005 und 2008 seien 2000 Vollzeitstellen geschaffen worden.
Die Steuerstrategie war nach Ansicht der Regierung ein Erfolg. Der Anteil der steuerpflichtigen Einkommen von über 70'000 Franken sei am stärksten gestiegen, derjenige mit Einkommen unter 30'000 Franken dagegen gesunken. Die Zuwanderung Gutverdienender und Vermögender soll deshalb weiterhin gefördert werden.

Dörflichen Charakter erhalten

Seine Stärken sieht Obwalden in der Wohnqualität und den guten Anschlüssen nach Luzern und Zürich. Der dörfliche Charakter des Sarneraatals soll trotz Wachstums erhalten bleiben. Geplant ist eine konzentrierte Wirtschaftszone. Bei der Wirtschaft hebt die Regierung die Mikrotechnologie hervor. Touristisch setzt Obwalden auf Engelberg als internationale und Melchsee-Frutt als nationale Destination.
Weitere Ziele betreffen die Bildung, die Gesundheit, das Sozialwesen, die Sicherheit, die Integration, die Kultur, die Umwelt und das Staatswesen. Insgesamt formulierte der Regierungsrat als Leitplanken für sein Handeln 17 Ziele.

sda/bep