Obwaldner Regierungsrat in Video-Botschaft: «Nehmen Sie die Massnahmen ernst»

Die Regierung appelliert per Video an die Bevölkerung. 

Drucken
Teilen

(fhe) In einer Videobotschaft wendet sich die Kantonsregierung an die Obwaldner Bevölkerung. Landammann Josef Hess dankt unter anderem dem medizinischem Personal, Lehrern und Angestellten von Lebensmittelgeschäften für den Einsatz während der Corona-Krise. Er bittet aber auch die gesamte Bevölkerung darum, sich strikte an die Massnahmen zu halten und wenn immer möglich zu Hause zu bleiben.

«Die Botschaft, dass die Massnahmen des Bundes ernst zu nehmen sind, kann man nicht eindringlich genug verbreiten. Sie muss nicht nur vom Bund, sondern auch vom Kanton und den Gemeinden kommen, da wir etwas näher an der Bevölkerung sind», sagt Josef Hess auf Anfrage. Dies auch deshalb, weil die jetzige Situation wohl noch Wochen andauern werde: «Wir wollen nicht, dass die Massnahmen vergessen werden.» Das Kantonsspital erweitere gegenwärtig das Angebot auf der Notfallstation sowie bei der Triage von Patienten und richte zusätzliche Behandlungsplätze ein, sagt Hess in der Botschaft. 

Mehr zum Thema