Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBWALDNER REGIERUNGSRATSWAHLEN: CVP setzt auf die Bisherigen

Hans Wallimann und Niklaus Bleiker steigen für die CVP Obwalden ins Rennen für die Regierungsrats­wahlen. Die Versammlung nominierte die beiden Bisherigen einstimmig.
Die CVP-Kandidaten Hans Wallimann (links) und Niklaus Bleiker. (Bilder Roger Zbilnden/Neue NZ Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die CVP-Kandidaten Hans Wallimann (links) und Niklaus Bleiker. (Bilder Roger Zbilnden/Neue NZ Corinne Glanzmann/Neue LZ)

«Mit zwei Regierungsräten sind wir nach wie vor angemessen in der Exekutive vertreten», machte Parteipräsident Patrick Imfeld zu Beginn der Nominationsversammlung gestern Abend in Giswil klar. «Darum hat der Vorstand entschieden, auf eine dritte Nomination zu verzichten. Eine absolute Mehrheit in der Regierung wollen wir vorderhand nicht anstreben.»

Zur Nomination fürs Zweierticket stellten sich die beiden bisherigen CVP-Regierungsräte Hans Wallimann und Niklaus Bleiker. Die rund 50 Parteimitglieder nominierten sie einstimmig und diskussionslos für die Regierungsratskandidatur.

Hans Wallimann hat seit 1999 das Amt des Regierungsrates inne und ist Vorsteher des Finanzdepartements. Niklaus Bleiker. ist seit 2004 Regierungsrat und steht zurzeit dem Volkswirtschaftsdepartement vor.

Von Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der «Neuen Obwaldner Zeitung».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.