Obwaldnerin holt Preis in Nidwalden

Die 1992 in Stans geborene Obwaldner Künstlerin Olivia Abächerli gewinnt den Unterwaldner Preis für bildende Kunst 2018.

Drucken
Teilen
Die Künstlerin Olivia Abächerli im Winkelriedhaus in Stans bei der Vernissage ihrer Ausstellung Where all the Aims cross. (Bild Ruedi Wechsler (Stans, 30. August 2018))

Die Künstlerin Olivia Abächerli im Winkelriedhaus in Stans bei der Vernissage ihrer Ausstellung Where all the Aims cross. (Bild Ruedi Wechsler (Stans, 30. August 2018))

Die Installation mit dem Titel «vertical movement gym department model» habe das Interesse der Jury sofort geweckt und überzeugt, wie der Kanton Nidwalden in einer Medienmitteilung schreibt.
Mit einer Mischung aus Laborsituation, Fitnessstudio und Zeichnungsapparat entführe sie das Publikum in eine spannungsvolle Welt und untersuche das politische und philosophische Potenzial einer fiktionalen Anordnung. Abächerli begann ihr Studium 2012 an der Luzerner Hochschule der Kunst und schloss mit dem Bachelor Fine Arts an der Hochschule der Künste in Bern ab. Seit 2017 setzt sie ihre Ausbildung in Arnheim (NL) mit einem Kunst-Masterprogramm fort. (pd/map)

Die Jahresausstellung NOW mit Kunstwerken von Olivia Abächerli und weiteren Künstlern im Winkelriedhaus in Stans dauert bis am 27. Januar 2019. Weitere Informationen finden Sie hier 

Von Links: Stefan Zollinger (Leiter Nidwaldner Museum), Lena Friedli, (Jurypräsidentin NOW 18 / Kuratorin Kunstplattform akku, Emmenbrücke), Barbara Ruf (stv. Kuratorin, Nidwaldner Museum), Olivia Abächerli, die Preisträgerin des Unterwaldner Preis für bildende Kunst 2018, und Marius Risi, Kulturbeauftragter des Kantons Obwalden. (Bild: PD)
2 Bilder
Olivia Abächerli, Preisträgerin des Unterwaldner Preises für bildende Kunst 2018, bei ihrer Installation vertical movement gym department model, 2018. (Bild: PD)

Von Links: Stefan Zollinger (Leiter Nidwaldner Museum), Lena Friedli, (Jurypräsidentin NOW 18 / Kuratorin Kunstplattform akku, Emmenbrücke), Barbara Ruf (stv. Kuratorin, Nidwaldner Museum), Olivia Abächerli, die Preisträgerin des Unterwaldner Preis für bildende Kunst 2018, und Marius Risi, Kulturbeauftragter des Kantons Obwalden. (Bild: PD)