Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Plattform für Frauen in Nid- und Obwalden: 25-Jahr-Jubiläum gefeiert

Die Organisation Business and Professional Women Ob-Nidwalden unterstützt und verbindet seit 25 Jahren berufstätige Frauen. Präsidentin Sandra Roth betont im Jubiläumsjahr die Wichtigkeit der Plattform.
Patricia Helfenstein-Burch
Sandra Roth, Präsidentin BPW Ob-Nidwalden, bei der Arbeit im Showroom. (Bild: Patricia Helfenstein-Burch)

Sandra Roth, Präsidentin BPW Ob-Nidwalden, bei der Arbeit im Showroom. (Bild: Patricia Helfenstein-Burch)

Die frisch gewählte Bundesrätin Karin Keller-Sutter ist eine BPW: Die Organisation Business and Professional Women (BPW) bildet eines der grössten und ältesten Berufsnetzwerke für Frauen schweiz- und weltweit. Der Verband vertritt die Interessen von berufstätigen Frauen und agiert dabei über Branchen, Parteien und Religionen hinweg.

Als eine Handvoll Frauen im November 1993 im Restaurant Loki in Sarnen zusammensassen und BPW Ob- und Nidwalden gründeten, waren sie noch ein kleines Grüppchen. Ursprünglich wollten sie sich dem Club BPW Luzern, der damals schon bestand, anschliessen. Doch die Luzerner Frauen ermutigten sie, gleich selber einen Club zu gründen. Diesen Ratschlag befolgten die Unterwaldnerinnen und gründeten BPW Ob-Nidwalden, das heuer 57 Mitglieder zählt und sein 25-jähriges Bestehen feiert. Dieser Club ist einer der 40 Clubs von BPW Switzerland. Diese Organisation wiederum ist eine Untergruppe von BPW International, das rund 30'000 Mitglieder in über 90 Ländern hat.

Sandra Roth, Präsidentin von BPW Ob-Nidwalden, erklärt gegenüber unserer Zeitung, wie wichtig es sei, eine Plattform wie BPW zu haben, die aufzeige, wie gross das Potenzial an weiblichen Führungskräften sei. «Immer mehr Frauen gründen Unternehmen oder besetzen bedeutende Wirtschaftspositionen. Sie entwickeln Visionen und gewinnen an Einfluss», so Sandra Roth, die selber als Leiterin Marketing in Sempach-Station arbeitet. «Der Erfolg der Frauen liegt in der Synthese von Fachwissen, emotionaler Intelligenz und sozialer Kompetenz.» Sandra Roth arbeitet zwar in Sempach-Station, da sie aber in Stans wohnt, hat sie sich vor 7 Jahren entschieden, dem Club Ob-Nidwalden beizutreten. Seit 2 Jahren ist sie Präsidentin.

Einmal pro Monat treffen sich die BPW-Frauen. Das Programm biete für alle etwas. Ob es die Besichtigung einer Firma, ein Vortrag zu einem aktuellen Thema, ein sportlicher Anlass oder ein Workshop ist. Immer sei es das Ziel, Frauen in allen Phasen des beruflichen Lebens zu verbinden.

www.bpw-ownw.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.