Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizei wünscht «Happy Halloween» – und weist auf einige Verhaltensregeln hin

Auch in den Zentralschweizer Kantonen wird heute Donnerstagabend von einigen Grusel-Fans Halloween gefeiert. Besonders Kinder und Jugendliche ziehen dafür durch die Strassen.

(gh/zfo) «Achtung! Nicht alle Streiche sind erlaubt.» Dies schreibt die Schwyzer Kantonspolizei in einem Video auf ihrer Webseite. Die Verhaltensregeln, die genannt werden, gelten für die ganze Region. Erlaubt seien Verkleidungen, nach Süssem oder Saurem zu fragen und Halloween-Sprüche. Auch der Aufenthalt an öffentlichen Plätzen ist gestattet. Folgendes soll unterlassen werden, damit «Halloween nicht zur Nacht des Schreckens» werde:

  • Gewalt gegen Mensch und Tier
  • Betreten von fremden Grundstücken
  • Beschädigung/ Verschmutzung von fremdem Eigentum
  • Klingelstreiche an fremden Haustüren

Laut dem Schwyzer Polizeisprecher David Mynall schwanke die Zahl der Halloween-Gänger jedes Jahr recht stark. Erfreulicherweise konnte man in den letzten Jahren einen Rückgang der Sachbeschädigungen feststellen. Auch heute Donnerstagabend werde die Kapo mit zusätzlichen Polizisten unterwegs sein und mit den Jungen das Gespräch suchen.

(Bild: Chris Dillmann/Vail Daily via AP, Colorado)

(Bild: Chris Dillmann/Vail Daily via AP, Colorado)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.