Polizeichef: «Lungern ist sehr sicher»

Eine bestohlene Lungererin beschwerte sich über die Untätigkeit der Obwaldner Polizei. Kommandant Stefan Küchler sagt, man rücke immer aus, wenn es nötig sei.

Drucken
Teilen
Stefan Küchler, der Kommandant der Obwaldner Kantonspolizei (Archivbild Neue OZ).

Stefan Küchler, der Kommandant der Obwaldner Kantonspolizei (Archivbild Neue OZ).

In der Ausgabe vom Dienstag berichteten wir von einer Lungererin, die sich von der Kantonspolizei nicht ernst genommen fühlt. Ihr konkreter Vorwurf: Nach einer Diebstahlmeldung sei die Polizei tatenlos geblieben. «Täglich gehen auf der Einsatzzentrale der Polizei viele Meldungen ein, die nicht alle einen unmittelbaren Polizeieinsatz vor Ort auslösen», sagt Kommandant Stefan Küchler in einem Interview.

Weiter hält Küchler fest, dass Lungern ein sicheres Dorf sei, sich zu Sommerbeginn aber Meldungen aus der Bevölkerung gehäuft hätten. Nach entsprechenden Massnahmen habe sich die Situation beruhigt. Im konkreten Fall weist er die Vorwürfe unserer Informantin «mit Nachdruck» zurück. 

Christoph Riebli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.