Polizeimeldung

Tessiner rast mit über 100 Stundenkilometer durch Sisikon

Ein Tessiner muss mit einer Anzeige rechnen: Er ist doppelt so schnell als erlaubt durch Sisikon gerast.

Drucken
Teilen

(cgl) Geblitzt wurde der Lenker am 29. November kurz vor 2.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Uri am Freitag mitteilt. Die semistationäre Geschwindigkeitsmessanlage registrierte in Sisikon einen Autolenker mit massiv überhöhter Geschwindigkeit. Der Personenwagen mit Tessiner Kontrollschildern war nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit einer Geschwindigkeit von 101 km/h auf der Axenstrasse unterwegs. Erlaubt sind die innerorts üblichen 50 km/h. Der Lenker muss wegen der qualifizierten Geschwindigkeitsüberschreitung mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Uri rechnen.