Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Pro Natura Unterwalden zeigt die Naturvielfalt vor der Haustüre auf

Der naturnahe Garten ist eines der Hauptthemen von Pro Natura Unterwalden im Vereinsjahr.
Auf der Suche nach dem Froschlaich: Der Naturgarten in Giswil soll anregen zum Gestalten des eigenen Gartens. (Bild: PD)

Auf der Suche nach dem Froschlaich: Der Naturgarten in Giswil soll anregen zum Gestalten des eigenen Gartens. (Bild: PD)

(pd/rub) Die 49. Generalversammlung von Pro Natura Unterwalden und der dazugehörigen Untergruppe IG Haubenmeise stand ganz unter dem Motto: «Naturnaher und vogelfreundlicher Garten». Der Anlass begann mit der Besichtigung eines Naturgartens in Giswil unter der fachkundigen Leitung von Romy Ineichen, Feldornithologin, Alex Fries, Gartenfachmann, und Beat von Wyl, Biologe. Es zeigte sich, dass mit einfachen Elementen wie Stein- und Asthaufen, einheimischen Gehölzen und Pflanzen, Nassflächen und Rohbodenflächen eine vielfältige Natur auf kleinem Raum geschaffen werden kann, wo auch Nistkästen ihren Platz finden und das Nahrungsangebot für Vögel vorhanden ist – und das direkt vor der eigenen Haustüre.

An der anschliessenden GV blickten Seraina Bamert, Geschäftsführerin, und Romy Ineichen, Co-Leiterin der IG Haubenmeise, auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Exkursionen zu Tieren, Vögeln und Pflanzen wurden durchgeführt. Mit der Teichpflege im Ingäu in Kerns oder dem Pflegeeinsatz bei der Panzersperre in Ennetmoos konnten mit viel Einsatz Naturgebiete aufgewertet werden.

Auch die politischen Geschäfte gehören zu einem Vereinsjahr. Dabei wirkte Pro Natura Unterwalden unter anderem in Zusammenarbeit mit anderen Umweltschutzorganisationen beim Aufwertungsprojekt des Südufers des Alpnachersees mit. Regierungsrat Josef Hess und Beat von Wyl, Gemeindepräsident von Giswil, dankten im Anschluss für die kooperative Zusammenarbeit.

Romy Ineichen ist als Co-Präsidentin mit Dank für ihr grosses Engagement von Theres Odermatt, Präsidentin Pro Natura Unterwalden, verabschiedet worden. Sie wird weiterhin als Vorstandsmitglied und als Co-Leiterin der IG Haubenmeise tätig sein. Als neues Mitglied wurde die gelernte Landwirtin und Sozialpädagogin Chrigi Niederberger aus Giswil gewählt. Zum Delegierten von Pro Natura Unterwalden wurde Andy Wyss aus Alpnachstad gewählt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.