RANFTTREFFEN: Eine kalte, aber erlebnisreiche Nacht

Über 1000 Jugendliche aus der ganzen Schweiz nahmen am Ranfttreffen teil. Trotz der eisigen Temperaturen war die Stimmung top.

Drucken
Teilen
Die Ranftschlucht wurde in ein Lichtermeer verwandelt. (Bild pd)

Die Ranftschlucht wurde in ein Lichtermeer verwandelt. (Bild pd)

In der Nacht auf Sonntag wurde das traditionelle Ranfttreffen von Jungwacht Blauring durchgeführt. Gruppen mit rund 12 Jugendlichen und jungen Erwachsenen marschierten von den Ausgangsorten Stans, Sarnen oder Sachseln durch die Winternacht ins Flüeli. Auf selbst gewählten Themenwegen wurde das Motto «in & out» aufgegriffen. Einerseits setzten sich die Jugendlichen spielerisch mit dem Thema auseinander, andererseits wurde auch ernsthaft diskutiert.

Den zweiten Teil des Abends bildeten mehr als 20 Ateliers, ein spannendes Rahmenprogramm von Gesellschaftsspielen über Diskussionsrunden bis hin zu afrikanischen Trommelrhythmen. Höhepunkt bildete wieder der Gottesdienst um 2 Uhr in der Ranftschlucht – ein Kerzenmeer mit spiritueller Kraft. Nach dem Morgenbrot begaben sich die Teilnehmer mit den ersten Zügen und mit der Erinnerung an ein spezielles Erlebnis nach Hause.

Joël von Moos

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der «Neuen Obwaldner Zeitung».