REGIERUNGSRATSERSATZWAHL: Franz Enderli zieht in den Regierungsrat ein

Das Obwaldner Stimmvolk hat heute Sonntag entschieden: Der 55-jährige Franz Enderli aus Kerns ist neu in den Regierungsrat gewählt worden. Er ersetzt im Sommer den abtretenden Hans Hofer.

Drucken
Teilen
Martha Bächler gratuliert dem neuen Regierungsrat Franz Enderli zum Wahlsieg. (Bild Roger Zbinden/ Neue LZ)

Martha Bächler gratuliert dem neuen Regierungsrat Franz Enderli zum Wahlsieg. (Bild Roger Zbinden/ Neue LZ)

Der Kernser Franz Enderli von der Christlich-Sozialen Partei Obwalden (CSP) entschied das Rennen um den Platz im Regierungsrat gegen die 54-jährige Martha Bächler aus Engelberg. Der Theologe Franz Enderli konnte beim zweiten Wahlgang von heute Sonntag 6'100 Stimmen für sich gewinnen, wie die Staatskanzlei Obwalden mitteilte. Martha Bächler kam auf 4'825 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 46,77 Prozent.

Franz Enderli tritt die Nachfolge des zurücktretenden Bildungs- und Kulturdirektors Hans Hofer (64, CSP) zu Beginn des neuen Amtsjahres 2009/2010 am Mittwoch, 1. Juli 2009, an.

Gemeinde Kerns gratuliert
In einer Medienmitteilung von Sonntagnachmittag gratuliert die Einwohnergemeinde Kerns ihrem Bürger Franz Enderli zur gewonnenen Wahl. Zur Feier des Tages lädt die Gemeinde Kerns deshalb zum Volksapéro im Beisein des frisch gebackenen Regierungsrats Franz Enderli.

Wahlfeier:
Heute Sonntag (17 Uhr) im Singsaal des Schulhauses Kerns.

get