REGIERUNGSRATSWAHL: SVP will mit Martin Odermatt in die Regierung

Die SVP des Kantons Obwalden hat den Engelberger Gemeinderat Martin Odermatt für die Regierungs­rats­ersatzwahl nominiert. SVP-Kantonalpräsident Albert Sigrist unterlag knapp.

Drucken
Teilen
Martin Odermatt. (Bild Geri Wyss/Neue OZ)

Martin Odermatt. (Bild Geri Wyss/Neue OZ)

Der 50-jährige Engelberger Gemeinderat Martin Odermatt wurde am Mittwochabend im Abwesenheitsverfahren nominiert - Odermatt weilte in den Ferien in Spanien. Der an der Versammlung dafür anwesende, ebenfalls vorgeschlagene Kantonalpräsident Albert Sigrist unterlag im zweiten Wahlgang «sehr knapp». Das genaue Ergebnis will Vizepräsidentin Franziska von Ah nicht bekannt geben. Die Versammlung fand unter Ausschluss der Medien statt.

Martin Odermatt (50) gehört seit 2000 dem Engelberger Gemeinderat an, seit 2008 ist er zudem Statthalter (Vizepräsident). Der Maschinenmechaniker steht dem Departement Bau und Liegenschaften vor.

Markus von Rotz

Mehr zu diesem Thema am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.