Remo Freiburghaus leitet Lungerer Bildungs- und Kulturdepartement interimistisch

Aufgrund des Covid-19-Virus haben die Ergänzungswahlen des Einwohnergemeinderats Lungern im vergangenen Mai nicht stattgefunden. Remo Freiburghaus wird daher temporär Leiter zweier Departemente.

Drucken
Teilen

(stp) Remo Freiburghaus übernimmt ad interim die Leitung des Bildungs- und Kulturdepartements von Lungern. Dies geht aus einer Mitteilung der Gemeinde hervor. Somit hat Freiburghaus bis mindestens kommenden Oktober die Leitungen von zwei Departemente inne: Freiburghaus bleibt weiterhin zuständig für das Departement Umwelt und Tiefbau.

Remo Freiburghaus führt im Gemeinderat Lungern interimistisch zwei Departemente.

Remo Freiburghaus führt im Gemeinderat Lungern interimistisch zwei Departemente.

Bild: PD

Grund für die interimistische Verteilung ist einerseits, dass die Gemeinde aufgrund der Coronapandemie die Ergänzungswahlen des Einwohnergemeinderats im vergangenen Mai nicht durchführen konnte. Andererseits ist mit Denis Schürmann ein Gemeinderat zurückgetreten. Diese Position ist jetzt vakant – und wird von Remo Freiburghaus ausgefüllt.

Gemäss Meldung finden die Ergänzungswahlen am 27. September statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist am 8. November vorgesehen. Der Amtsantritt der neuen Ratsmitglieder kann somit frühestens im Oktober erfolgen. Bis dahin setzt sich der Gemeinderat wie folgt zusammen:

  • Präsidium: Bernadette Kaufmann-Durrer (Stv. Daniel Ming)
  • Bau und Raumplanung: Bernadette Kaufmann-Durrer (Stv. Remo Freiburghaus)
  • Bildung und Kultur: Remo Freiburghaus (Stv. Karl Imfeld)
  • Finanzen: Andreas Kammer (Stv. Daniel Ming)
  • Gesundheit und Soziales: Karl Imfeld (Stv. Remo Freiburghaus)
  • Umwelt und Tiefbau: Remo Freiburghaus (Stv. Andreas Kammer)
  • Sicherheit und Wirtschaft: Daniel Ming (Stv. Bernadette Kaufmann-Durrer)
Mehr zum Thema