René Kiser hat seit Januar das Kommando

Drucken
Teilen
Hat seit Januar das Kommando: René Kiser. (Bild: Corinne Glanzmann (Neue NZ) (Neue Obwaldner Zeitung))

Hat seit Januar das Kommando: René Kiser. (Bild: Corinne Glanzmann (Neue NZ) (Neue Obwaldner Zeitung))

Seit Anfang Jahr kommandiert René Kiser (Bild) die Stützpunktfeuerwehr Sarnen. Der 37-jährige Sarner Familienvater engagiert sich seit dem Jahr 2000 in der Sarner Feuerwehr und arbeitet in einem 30-Prozent-Pensum in der Schulsozialarbeit Lungern. An der Agathafeier vom Samstag wurde sein Vorgänger Thomas Schrackmann feierlich verabschiedet – mit je über 1000 Einsätzen und Proben in seiner über 30-jährigen Feuerwehrlaufbahn.

Zuvor hatten die über 100 Sarner Feuerwehrleute in einer Prozession durchs Dorf und einem anschliessenden Messebesuch ihre Schutzpatronin Agatha geehrt. Traditionellerweise wurde zudem ein Mitglied für sein Engagement mit dem Star Award ausgezeichnet. Geehrt wurde heuer Philipp Ettlin als Leiter der Atemschutz-Abteilung. «Er zeichnete sich durch seine vorbildliche und akribische Vorbereitung der Proben aus und stellte auch sicher, dass ‹seine› Feuerwehrleute immer ihre medizinischen Checks wahrnehmen konnten. Das ist für jemanden, der in der Atemschutz-Abteilung tätig ist, sehr wichtig», begründete Thomas Schrackmann die Würdigung. (map)