Röthlin startet noch viermal vor Weihnachten

Zehn Wochen nach seinem elften Platz an den Olympischen Spielen in London hat sich Viktor Röthlin entschieden, bis Weihnachten vier Strassenläufe vor heimischer Kulisse zu absolvieren.

Merken
Drucken
Teilen
Viktor Röthlin vor einem Jahr beim Zürcher Silvesterlauf. (Bild: Keystone)

Viktor Röthlin vor einem Jahr beim Zürcher Silvesterlauf. (Bild: Keystone)

Leichtathletik. Der Marathon-Europameister von Barcelona 2010 bestreitet innerhalb eines Monats die Läufe Corrida Bulloise in Bulle (17. November), den Basler Stadtlauf (24. November), den Course de l'Escalade in Genf (1. Dezember) sowie den Zürcher Silvesterlauf (16. Dezember).

Drei Wochen lang stellte Viktor Röthlin nach den Olympischen Spielen seine Laufschuhe in eine Ecke, weilte in den Ferien und informierte über seine sportliche Zukunft, die bis zur Europameisterschaft 2014 in Zürich dauern soll. Nach Wiederaufnahme des Trainings entschied der Kernser, bis Weihnachten an den vier Strassenläufen in Bulle, Basel, Genf und Zürich teilzunehmen. "Ich laufe immer gerne in dieser vorweihnachtlichen Stimmung und vor heimischen Publikum", sagte Röthlin.

Nach diesem ersten Wettkampfblock wird der 38-Jährige am 2. Januar 2013 für drei Wochen ins Höhentrainingslager nach Kenia reisen. Traditionsgemäss bereitet sich Röthlin in Afrika auf seinen nächsten Frühlingsmarathon vor. Noch ist aber ungewiss, welchen Marathonlauf er anvisiert. (Si)

Viktor Röthlin vor einem Jahr beim Zürcher Silvesterlauf. (Bild: Keystone)

Viktor Röthlin vor einem Jahr beim Zürcher Silvesterlauf. (Bild: Keystone)