Ruedi Klapproth ist gestorben

Der bekannte Jugendbuchautor Ruedi Klapproth ist tot. Der seit 1974 in Alpnach wohnende Luzerner starb mit 86 Jahren.

Drucken
Teilen
Ruedi Klapproth. (Bild: Archiv Neue LZ)

Ruedi Klapproth. (Bild: Archiv Neue LZ)

Ruedi Klapproth unterrichtete von 1958 bis 1990 als Primarlehrer respektive am Kindergärtnerinnenseminar Luzern. 1970 veröffentlichte er sein erstes Jugendbuch «Das Geheimnis im Turm» (Rex Verlag). Der Krimi um den Luzerner Wasserturm begeisterte Jung und Alt. Es folgten rund zehn weitere Bücher, darunter «Der Junge mit dem silbernen Bogen» über die ehemalige DDR oder der Öko-Krimi «Die Fährte des Wolfes».

Klapproths Markenzeichen war stets, dass er in sorgfältiger Sprache Spannung mit einem engagierten Inhalt verbinden konnte. Jahrzehntelang begeisterte er zudem Schülerinnen und Schüler in der ganzen Schweiz mit seinen Lesungen.

«Klub der jungen Dichter»

Seine herzlichen und humorvollen Auftritte prägten über zehn Jahre lang auch unseren Schreibwettbewerb «Klub der jungen Dichter». Ohne ihn als prominentes Aushängeschild wäre dem Wettbewerb nie dieser Erfolg beschieden gewesen. Als Jurypräsident zeigte er immer wieder sein Gespür für junge Menschen und junge Themen, das ihn zeit seines Lebens ausgezeichnet hatte.

Arno Renggli