Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ruedi Rymann bleibt unvergessen

Das Gedenkkonzert zum 10. Todestag des Giswiler Jodlers Ruedi Rymann ging unter die Haut. Rund 500 Besucher aus der ganzen Schweiz liessen sich diesen einmaligen Hörgenuss nicht nehmen.
Monika van de Giessen
Viel Applaus ernteten die jodenden Geschwister Rymann für ihren Auftritt am Gedenkkonzert: Käthi, Silvia, Annemarie, Ruth und Peter Rymann (von links). Bild: Monika van de Giessen (Giswil, 9. September 2018)

Viel Applaus ernteten die jodenden Geschwister Rymann für ihren Auftritt am Gedenkkonzert: Käthi, Silvia, Annemarie, Ruth und Peter Rymann (von links). Bild: Monika van de Giessen (Giswil, 9. September 2018)

Ob Ruedi Rymann wohl seinen Juiz gehört hat, als am Sonntag bei prächtiger Abendstimmung an seinem Grab der Jodlerklub Giswil sinnigerweise den Naturjuiz «Hech obä» anstimmte? Bestimmt, es hätte ihm gefallen.

Am Montag jährte sich der Todestag des bekannten Giswilers zum zehnten Mal. Ihm zu Ehren lud die Familie Rymann am Sonntag zu einem Gedenkkonzert in die Pfarrkirche Sankt Anton im Giswiler Grossteil ein. Rund 500 Konzertbesucher aus der ganzen Schweiz erinnerten sich zusammen mit den Gastgebern an den naturverbundenen und stets bescheiden gebliebenen Giswiler.

Rymann-Geschwister sangen Lieder ihres Vaters

«Wir sind überwältigt. Etwas Schöneres gibt es nicht, als den zehnten Todestag unseres Vaters zusammen mit Ihnen hier in der Pfarrkirche zu begehen», dankte Peter Rymann den Konzertbesuchern. «Unser Vater hat uns Geschwistern nicht nur das musikalische Erbe hinterlassen, wir durften auch schöne Auftritte mit ihm erleben», erinnert sich der Jüngste der sechs Rymann-Geschwister. Er sei sicher, dass viele der Anwesenden hier in der Kirche die eine oder andere Episode aus Begegnungen mit seinem Vater erzählen könnten. Dazu Annemarie Rymann: «Wie könnten wir unserem Vater nicht schöner gedenken, als mit seinen Juiz- und Jodelliedern. «Überall, bei allen Auftritten, holen wir unseren Dädi mit seinen Liedern zurück», sagte Annemarie Rymann.

Tränen gab’s bei vielen Besuchern beim Lied «Der Schacherseppli». Mit stehenden Ovationen und mitsingend, bedankten sich diese bei allen Mitwirkenden. Das Lied «Der Gemsjeger» durfte nicht fehlen. Beim Auszug aus der Kirche, angeführt von Peter Rymann am Schwyzerörgeli, singend gefolgt von allen Mitwirkenden und Besuchern, traf man sich am Grab von Ruedi Rymann, um ihm zu gedenken.

«Jodlerbiob» eröffnet das Konzert

Alle Interpreten standen in einer besonderen Beziehung zum Giswiler Ehrenbürger. Der Jodlerklub Giswil, die fünf jodelnden Geschwister Käthi, Ruth, Silvia, Annemarie und Peter Rymann, Ernst Jakober und Walter Gerig, Tamara und Peter Ming, das Jodlerduett Annemarie und Silvia Rymann, die Jagdhorngruppe Giswil und die Kapelle Echo vom Loiwital liessen mit ihren glanzvollen Stimmen und Klängen den Kirchenraum füllen.

Eröffnet wurde das aussergewöhnliche Konzert mit dem Jodellied «I bi ä Jodlerbiob». Nichts anderes hätte zur Einstimmung besser gepasst, als die zweite Strophe dieses Jodelliedes. «Liäbä Ätti ubers Grab will ich diär Trüwi haltä, ich weiss s’isch ä Gottesgab, drum will ich s’Jodlä b’haltä», sang der Gesamtchor unter der Leitung von Patricia Dahinden.

Das Konzert war in fünf Blöcke gegliedert: Frohes Älplerleben; unvergessliche Jagd; Schwingen; Erlebte Heimat und Natur; Lebensfreuden-Besinnliches. Zu jedem Vortrag kamen von der Leinwand die dazu passenden Bilder. Diese wurden von Trudi Haas aus Kriens, einer Freundin der Familie Rymann, zusammengestellt. Die Konzertbesucher erlebten ein aussergewöhnliches Klangerlebnis. Einige der Anwesenden hätten sich noch mehr gewünscht. Meinte doch ein Besucher aus Gstaad: «Ich hätte noch lange zuhören können.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.