Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SAC-Sektion Titlis verzeichnet Rekord und ehrt Mitglied

Die SAC-Sektion Titlis hat an ihrer jährlichen Versammlung die Statuten geändert. Unter anderem sinkt der Mitgliederbeitrag. Zudem gab es Rekordzahlen zu vermelden.
Neues Ehrenmitglied der SAC-Sektion Titlis: Thomas Waser. (Bild: PD)

Neues Ehrenmitglied der SAC-Sektion Titlis: Thomas Waser. (Bild: PD)

(pd/mst) An der vor kurzem durchgeführten Generalversammlung der SAC-Sektion Titlis ging es vor allem um zwei Worte: mehr und weniger. So zählt der Verein laut einer Mitteilung zum Beispiel auch dieses Jahr wieder mehr Mitglieder oder werden noch mehr Touren angeboten oder es gab mehr Übernachtungen auf Rugghubel. Hingegen würden die Mitglieder in Zukunft weniger Hüttenbeiträge zahlen müssen.

Mehr Mitglieder, mehr Touren. Das erweise sich als schwierig. So sei das Tourenangebot zwar umfangreich, doch würde man gerne noch mehr Bedürfnisse abdecken. Dazu würden der Sektion aber neue Tourenleiter fehlen, wie zum Beispiel für Hochtouren im Sommer oder solche für Freitagstouren im Winter. Der Verein stehe der Herausforderung jedoch zuversichtlich gegenüber. Denn es würden grosszügige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten.

Die Sommersaison 2018 bescherte der Rugghubelhütte einen noch nie da gewesenen Ansturm, wie der Verein weiter schreibt. So hätten die Verantwortlichen der Hütte mit rund 4200 Übernachtungen einen Rekord verzeichnet – 800 Buchungen mehr als im Vorjahr.

Statutenrevision wird genehmigt

Auch über die Statuten wurde gesprochen. In diesen werde künftig nur noch das Notwendige geregelt. Ziel sei eine Vereinfachung durch die Anlehnung an die Musterstatuten des SAC Schweiz. Zu den wesentlichen Änderungen gehörten der Wechsel des Geschäftsjahrs aufs Kalenderjahr und die Aufhebung der Freimitgliedschaft nach 40 Mitgliedsjahren. Letztere wird vor allem dadurch begründet, dass heute Kinder mit sechs Jahren dem SAC beitreten können und bereits 46-Jährige vom Beitrag befreit wären. Zudem würden ab 2020 weniger Hüttenbeiträge zu bezahlen sein, der Mitgliederbeitrag sinke also bei Einzelmitgliedern und Familien um rund 30 Franken. Die GV stimmte der Statutenrevision zu, schreibt die Organisation weiter.

An der GV wurde zudem eine Ehrenmitgliedschaft verliehen. Thomas Waser habe in den vergangenen 15 Jahren mit viel Kompetenz, Erfahrung und dem nötigen Gespür in der Tourenkommission mitgewirkt. Nun verlasse er die Kommission, bleibe aber der Sektion als aktiver Tourenleiter erhalten. Sein Nachfolger und neuer Sommertourenobmann heisst Marc Schuler.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.