Sachseln

Auto stürzt mehrere hundert Meter Abhang hinunter

Auf der Schneebedeckten Älggistrasse kam es zu einem schweren Autounfall. Das Fahrzeug geriet ab der Strasse und stürzte einen steilen Abhang herunter.

Drucken
Teilen
(jb)

Im Gebiet Lusflue in Sachseln verletzten sich zwei Personen bei einem Autounfall erheblich. Am Freitagabend kurz vor 23 Uhr geriet das Auto ins rutschen und geriet ab der schneebedeckten Älggistrasse und stürzte rund 200 Meter in die Tiefe. Das Fahrzeug hat sich dabei mehrmals überschlagen und kam schliesslich zwischen zwei Bäumen eingeklemmt zum Stillstand.

So sah das Auto nach dem Unfall aus.

So sah das Auto nach dem Unfall aus.

Bild: Kantonspoliei Obwalden

Die Fahrzeuginsassen konnten selbst die Rega alarmieren. Wegen des schlechten Wetters war aber eine Rettung mit dem Helikopter nicht möglich, weshalb die Rettungsdienste alarmiert wurden. Auch die Strasse musste gesichert werden – sie war gemäss der Kantonspolizei Obwalden nicht mehr sicher befahrbar. Zur Unterstützung der Rettung wurden deshalb die Stützpunktfeuerwehr Sarnen sowie der Forstbetrieb und der Unterhaltsdienst der Gemeinde Sachseln beigezogen.

Eine Person bei Abtransport in kritischem Zustand

Beide Insassen wurden beim Unfall erheblich verletzt. Eine Person befand sich bei der Bergung in kritischem Zustand.

Am Fahrzeug entstand gemäss der Mitteilung der Kantonspolizei Obwalden Totalschaden. Die Bergung des Fahrzeugs war aufgrund der schwierigen Verhältnisse erst am Samstagmorgen inklusive Einsatz von schwerem Gerät bei Tageslicht möglich.