Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SACHSELN: Galerie am Seeweg: Obwaldner Künstler zeigen ihre originellen Werke

Eine Ausstellung der besonderen Art ermöglichen Marlen und Bruno Estoppey in ihrer Galerie am Seeweg. Seit Samstag zeigen dort neun Künstler mit Behinderung aus Obwalden ihre Bilder.
Marion Wannemacher
Kunsttherapeutin Sybille Sidler (links) steht mit Michaela Murer vor deren Bild «Liebesgefühl». (Bild: Marion Wannemacher (Sachseln, 18. 11. 2017))

Kunsttherapeutin Sybille Sidler (links) steht mit Michaela Murer vor deren Bild «Liebesgefühl». (Bild: Marion Wannemacher (Sachseln, 18. 11. 2017))

«Es ist der krönende Abschluss unseres Ausstellungsjahres», sagt Bruno Estoppey, Galerist, am vergangenen Samstag in seiner Begrüssung zur Vernissage. «Die Werke berühren meine Seele zutiefst», ergänzt Ehefrau Marlen und betont, dass es für sie eine grosse Ehre sei, die Künstler zu begrüssen. Das Ehepaar hat seine Galerie gratis zur Verfügung gestellt. Für einen festlichen Rahmen sorgen Laurin Moor am Kontrabass und Noëmi Jufer mit stimmungsvoller Jazzmusik.

Die neun Maler aus Obwalden freuen sich, ihre Werke zeigen zu dürfen. Mit dabei sind Michael Durrer, Michaela Murer, Jenny Imfeld, Carlo Angst, Erika Rohrer, Kurt Kammermann, Ricarda Limacher, Veronika Abächerli und Ursula Götschi. Für einmal steht nicht ihre Behinderung im Vordergrund. Ihre Bilder sind vor allem eins: originell. «Engel mit emene Springseil» steht unter Erika Rohrers Bild, das einen Engel ganz abstrakt darstellt. Carlo Angst hat das Motiv seines Bildes gar mitgebracht: Hündin Mila. Ihr seidenweiches weisses Knuddelfell stellte der Künstler in Acrylfarben dar, die er so dick aufgetragen hat, dass dadurch Strukturen entstehen.

Gefühle, Stimmungen und Gedanken werden zu Bildern

«Vielfach stellen sie ihre Erlebnisse unmittelbar dar», erzählt Sybille Sidler, welche die neun in ihrem Atelier in Sachseln begleitet und für die Ausstellung verantwortlich zeichnet. Seit 13 Jahren gibt sie dort Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen Kurse. Von der ausgebildeten Kunsttherapeutin lernen sie verschiedene Maltechniken und Malmittel, erfahren Unterstützung im Experimentieren und darin, sich ­authentisch nach den eigenen Möglichkeiten auszudrücken. Gefühle, Stimmungen und Gedanken werden zu Bildern.

Wie im Bild der 33-jährigen Michaela Murer: «Liebesgefühl». Auf dem Bild tummeln sich Blumen und Schmetterlinge. «Ja», bestätigt sie, «das sind die Schmetterlinge im Bauch», für sie ein aktuelles Lebensgefühl. Alle zwei Wochen kommt Michaela Murer nach dem Arbeiten ins Atelier zu Sybille Sidler. «Dann bin ich zwar müde, aber wenn mir ein Bild glückt, fühle ich mich wie neu geboren», beschreibt sie. Das Bild möchte sie nicht hergeben, es sei unverkäuflich.

«Sie malen mit viel Hingabe, Geduld und sind untereinander hilfsbereit», beschreibt Sybille Sidler das Schaffen der neun Künstler. «Neue Ausdrucksmöglichkeiten zu finden, gibt Vertrauen ins eigene Handeln. Konzentration und Fantasie werden gefördert. Sie werden nicht bewertet und dürfen sie selbst sein.»

«Landschaft in Rosa» heisst das abstrakte Bild von Kurt Kammermann. In Acryl mit Sand sind ihm prägnante Strukturen geglückt. Ab wann ist Kunst Kunst? Sybille Sidler fragt zurück: «Wer definiert Kunst? Ist es nicht das Ursprüngliche, das Dranbleiben, das Sich-Vertiefen, aus dem Kunst entsteht, ein immerwährendes Entwickeln?» Den neun Malern sind solche Fragen egal. Die Stimmung im Atelier sei immer grossartig, bestätigen Angehörige.

Marion Wannemacher

marion.wannemacher@ obwaldnerzeitung.ch


Hinweis

Die Ausstellung in der Galerie zum Seeweg 3 in Sachseln ist noch bis Sonntag, 26. November, täglich von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.