Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SACHSELN: Kinderfasnacht: Mitten im Winter marschierten alle Jahreszeiten auf

Schneeflocken, Zwerge, Hirsche mit ihren Jägern tauchten am Donnerstag auf. Auch Portiers und Gäste im Bademantel fehlten nicht.
Der Sommer ist in Sicht: Raupe und Schmetterlinge bringen Farbe in den Schmutzigen Donnerstag. (Bilder: Marion Wannemacher (Sachseln, 8. Februar 2018))

Der Sommer ist in Sicht: Raupe und Schmetterlinge bringen Farbe in den Schmutzigen Donnerstag. (Bilder: Marion Wannemacher (Sachseln, 8. Februar 2018))

Teamgeist, Fantasie und vor allem Freude an der Fasnacht waren am gestrigen Umzug der Kinderfasnacht in Sachseln spürbar. Viele Familien bereiten sich gemeinsam bereits ab Januar auf den gestrigen Schmutzigen Donnerstag vor. «Wir kommen jedes Jahr hierher, damit die Kinder Spass haben und wir auch», erzählte René von Ah, der gemeinsam mit Ehefrau Miriam, den Kindern sowie zwei befreundeten Familien das Thema Jagd im Herbst umgesetzt hat. Ein Hochsitz samt Nachwuchsjäger durfte nicht fehlen.

Christine Bucher vom Vorstand des Familientreffs, der die Kinderfasnacht organisierte, zeigte sich begeistert von der Umsetzung des gestrigen Mottos «Vier Jahreszeiten»: «Jede Jahreszeit ist vertreten, es ist sehr kreativ und bunt und das ist die Hauptsache.»

Ob Raupe und Sommervögel, Schneeflockenparade oder Zwerge, die gleich alle vier Jahreszeiten repräsentierten oder gar ein ganzer Hotelaufmarsch des «Vierjahreszeiten» samt Portiers und Gästen im Bademantel, insgesamt nahmen fünf Klein-, sieben Grossgruppen und fünf Einzelmasken teil.

Für musikalische Stimmung sorgten die Guggen Izipanizis und Stollägusler. In der Kategorie Grossgruppen gewannen Eliane Rohrer mit ihrem «4Seasonclan», Tina Michel mit ihrer nach den Jahreszeiten benannten Gruppe, Claudia Blum mit ihrem Polarexpress und unter den Einzelmasken Lilian Rohrer jeweils den ersten Platz.

Marion Wannemacher

marion.wannemacher@ obwaldnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.