SARNEN: Alte Autos - mit Liebe hergestellt

500 Oldtimer nahmen Sarnen in Beschlag. Von motorisierten Kutschen bis zu wuchtigen Ami-Schlitten gab es alles zu bewundern.

Drucken
Teilen
Eines der 500 ausgestellten Modelle in Sarnen.(Bild Richard Greuter/Neue NZ)

Eines der 500 ausgestellten Modelle in Sarnen.(Bild Richard Greuter/Neue NZ)

Der Sarner Dorfkern gehörte am gestrigen Oldtimer-Treffen für einmal nicht den Einheimischen, sondern knatternden und rauchenden Vehikeln aus alten Zeiten. Auf Hochglanz poliert, präsentierten sich gut 500 Oldtimer, deren Ursprünge bis in die Anfänge des letzten Jahrhunderts zurückgehen.

Von den ersten Autos, die eher an eine motorisierte Kutsche erinnern, bis zu den grossen Amerikanerschlitten aus den Sechzigerjahren mit ihren breiten Heckflossen – nichts fehlte in Sarnen. Für einmal interessierten nicht schnittige Karosserien, tiefer Benzinverbrauch oder Abgaswerte. Nein, Nostalgie pur war angesagt. «Diese Wagen erinnern mich an eine Zeit, als die Autos noch mit Liebe hergestellt und nicht als Massenware im Windkanal entwickelt wurden», so Thomas Friedrich aus Luzern, der mit seiner Familie gerade einen Packard aus dem Jahre 1928 bewunderte.

Richard Greuter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zentralschweiz am Sonntag.