SARNEN: Angetrunken Unfall gebaut und weitergefahren

Ein Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen in Sarnen einen Selbstunfall mit grösserem Sachschaden verursacht. Der 31-Jährige entfernte sich von der Unfallstelle, konnte kurze Zeit später allerdings von der Polizei zuhause angetroffen werden.

Drucken
Teilen
Der Kandelaber wurde vom Auto regelrecht umgeknickt. (Bild: Kapo Obwalden)

Der Kandelaber wurde vom Auto regelrecht umgeknickt. (Bild: Kapo Obwalden)

Am Sonntag, um  ca. 4 Uhr,  wurde der Kantonspolizei Obwalden gemeldet, dass in Sarnen ein Auto vis à vis des Hotels Krone mit einem Kandelaber kollidiert sei. Als die Polizeipatrouille vor Ort eintraf, wurde das stark beschädigte Auto führerlos angetroffen, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte.

Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, hatte sich der Autolenker von der Unfallstelle entfernt. Kurze Zeit später konnte der Unfallverursacher an seiner Wohnadresse angetroffen und kontrolliert werden.

Der 31-Jährige wies Alkoholsymptome auf, weshalb er sich einer Blutprobe unterziehen und seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben musste.

Der entstandene Sachschaden am Auto sowie am Kandelaber beläuft sich gemäss Polizeiangaben auf mehrere tausend Franken.

pd/zim