SARNEN: Betreuter Mittagstisch in der Schule

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 8. September auf Antrag des Schulrates beschlossen, den betreuten Mittagstisch für Sarnen einzuführen. Das «Schuelzmittag» wird etwa ab Anfang November für alle Schüler der Schule Sarnen offen sein.

Drucken
Teilen
Spielen, ein Mittagessen geniessen und sich erholen: Das können Kinder künftig am Schuelzmittag in Sarnen. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Spielen, ein Mittagessen geniessen und sich erholen: Das können Kinder künftig am Schuelzmittag in Sarnen. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Das Schuelzmittag findet am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr statt. Wie es in einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Sarnen heisst, bezieht die Schule Sarnen das Essen von «Zämä Zmittag». Die Betreuungspersonen holen das Essen in der Kantonsschule und servieren das Mittagessen im Cher. Nach dem Essen werden die Kinder laut Mitteilung in verschiedene Betreuungsgruppen aufgeteilt. Altersgerechte Aufenthaltsmöglichkeiten stehen mit Spiel-, Lese- und Unterhaltungsmaterialien zur Verfügung. In die Betreuungszeit mit eingebunden werden auch die Schüler der Hauswirtschaft, die um 12.30 Uhr vom Unterricht entlassen werden. Pädagogisch instruierte Personen betreuen die Schüler.

Die Kinder können somit unter Begleitung und Aufsicht das gemeinsame Essen geniessen, miteinander plaudern, diskutieren und spielen, aber auch einander helfen und sich erholen, so die Gemeindekanzlei in der Mitteilung. Die Anmeldung für das Schuelzmittag gilt grundsätzlich für ein Schuljahr. Für Notfälle können Kinder auch am gleichen Tag bis 9.00 Uhr für das Schuelzmittag bei der Schuladministration angemeldet werden.

ana