SARNEN: Das digitale Kinoerlebnis wird Realität

Filme ohne Schleifspuren oder Kratzer: Mit der Digitalisierung soll das «Seefeld» wieder mehr Kinobesucher anlocken.

Drucken
Teilen
Christoph Allemann von der Kinotechnik-Firma Protronic installiert den digitalen Projektor im Sarner Kino «Seefeld». (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Christoph Allemann von der Kinotechnik-Firma Protronic installiert den digitalen Projektor im Sarner Kino «Seefeld». (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

«Das wird ein ganz neues Kinoerlebnis», verspricht Michael Bünter. Der Betreiber des Sarner Kinos Seefeld hat auf die digitale Projektionstechnik umgestellt. Für den Kinobesucher soll der Unterschied markant sein: «Alles wird viel klarer. Und die digitalen Filme werden frei von Kratzern und Schleifspuren sein.»

Dafür sorgt eine rund 400 Kilo schwere und 200'000 Franken teure Projektionsanlage und eine Leinwand, die 10 Meter breit und 4,2 Meter hoch und damit rund zweieinhalb mal so gross wie die alte ist. Morgen Donnerstag gibts am Tag der offenen Tür Demovorführungen – ein Vorgeschmack auf das neue Kinoerlebnis.

Das Kino Seefeld ist neben dem Imax gemäss Bünter das erste digitale Kino in der Zentralschweiz. Mit dem Schritt hofft Bünter auch auf mehr Kinobesucher. Denn nun erhält er wieder zeitgleich mit den grossen Luzerner Kinos die neusten Hollywoodstreifen.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung.