SARNEN: Das Hotel Peterhof soll saniert werden

Das als Pfarreizentrum dienende Hotel Peterhof in Sarnen soll für 3 Millionen Franken saniert werden.

Drucken
Teilen
Das Hotel Peterhof soll saniert werden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Das Hotel Peterhof soll saniert werden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

«Wir sind grundsätzlich zur Behebung von Mängeln und zur Erhaltung der Liegenschaft verpflichtet», betont Otto Läubli, Präsident des Kirchgemeinderates. Das Peterhof-Gebäude wurde im Jahr 2004 unter Schutz gestellt. Momentan kann ein grosser Teil der Räume wegen des desolaten Bauzustandes nicht genutzt werden, das Gebäudes hat starke feuerpolizeilicher und sicherheitstechnischer Mängel.

Das Projekt des Sarner Architekten Beda Dillier wurde von Architekt Martin Ming aus Kerns und dem kantonalen Denkmalpfleger Peter Omachen begleitet. Die behindertengerechte Sanierung erlaubt eine Vergrösserung des Restaurants, zwei Säle unterschiedlicher Grösse, Hotelzimmer und eine Maisonettewohnung.

Die totalen Baukosten inklusive Mehrwertsteuer werden 3 Millionen Franken betragen. Der katholische Kirchgemeinderat rechnet mit einer Bauzeit von 10 Monaten, Mitte August 2010 soll Baubeginn sein.

Primus Camenzind

Den ausführlichen Aritkel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.