SARNEN: Deutliches Ja zum Budget in Sarnen

Sarnen hat das Budget 2016 mit einem Ja-Stimmenanteil von 91 Prozent (2212 zu 227 Stimmen) gutgeheissen. Der Voranschlag schliesst bei einem Aufwand von 53,9 Millionen Franken mit einem Gewinn von 236'000 Franken. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 9,4 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Wird gesperrt: Dorfplatz in Sarnen. (Archivbild Adrian Venetz)

Wird gesperrt: Dorfplatz in Sarnen. (Archivbild Adrian Venetz)

Das Budget rechnet mit einem Steuerwachstum von 2,2 Millionen Franken, dies bei einem unveränderten Steuerfuss von 4,06 Einheiten. Der Mehrertrag wird indes durch höhere Kosten für die KESB, die Pflege und den öffentlichen Verkehr reduziert. Geprägt wird der Voranschlag zudem durch die Sanierung der Kernserstrasse, die 2016 mit 0,9 Millionen Franken zu Buche schlägt.

Die Stimmbeteiligung im Obwaldner Hauptort betrug 34,5 Prozent. (sda)