SARNEN: Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren

Mit dem Spatenstich am 23. September ist die Baustelle Kanti/Sportanlagen in «Schwung» gekommen.

Drucken
Teilen
Abbrucharbeiten bei der Dreifach-Turnhalle der Kantonsschule Obwalden in Sarnen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Abbrucharbeiten bei der Dreifach-Turnhalle der Kantonsschule Obwalden in Sarnen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Derzeit wird zwar für das Projekt Sanierung und Ausbau der Kantonsschule und der Sportanlagen in Sarnen fast nur «zerstört». Doch der Abbruch verläuft sehr sorgfältig, weil nicht etwa die gesamten Gebäude und Anlagen dem Erdboden gleich gemacht werden. Ein Teil davon wird nämlich saniert und zusammen mit den neuerstellten Bauten und Einrichtungen spätestens im Frühling 2011 dem Betrieb übergeben.

Bereits im Herbst 2010 sollen die sanierten und neuen Sportanlagen wieder benützt werden können. Deshalb wird die Priorität bei den Abbruch- und Bauarbeiten auf die Sporthallen gesetzt.

Insgesamt werden in den nächsten 12 bis 18 Monaten rund 65'000 Kubikmeter umgebaut und neu gebaut. Die Investitionen betragen rund 41 Millionen Franken.

Robert Hess/Neue OZ