SARNEN: Die Hornbläser ziehen eine gute Bilanz

Am Sonntag und damit am vierten Tag wurde das internationale Hornfestival in Sarnen mit einem Schlusskonzert auf dem Dorfplatz beendet.

Drucken
Teilen
Am Sonntag, 24. Mai, gabs ein öffentliches Schlusskonzert auf dem Sarner Dorfplatz für das 7. internationale Hornfestival. (Bild Bea Zai/Neue OZ)

Am Sonntag, 24. Mai, gabs ein öffentliches Schlusskonzert auf dem Sarner Dorfplatz für das 7. internationale Hornfestival. (Bild Bea Zai/Neue OZ)

Jung und Alt, Amateure und Profis, Schüler und Musikstudenten trafen sich am Sonntag zum krönenden Schlusskonzert auf dem Sarner Dorfplatz. Viel Applaus für ihren frischen, unbeschwerten Auftritt bekamen die jüngsten Hornisten zwischen 9 und 16 Jahren.

Laut OK-Präsident Fridolin von Ah haben gut tausend Konzertbesucher am Kulturevent in der Aula Cher und in der Sarner Pfarrkirche teilgenommen. Um die Waldhorn-Tradition Obwaldens bekannter zu machen, organisierte die Horngruppe Obwalden bereits zum 7. Mal das Internationale Hornfestival. Die Gruppe zählt 18 Mitglieder.

Am diesjährigen Festival traten 80 Personen im Alter von 9 bis 75 Jahren auf. 20 von ihnen kamen aus dem Ausland. Aufgetreten sind 50 Schüler und Laien, 20 Musikstudenten und 10 Berufshornisten. Das nächste Festival ist in zwei Jahren.

Bea Zai

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Obwaldner Zeitung.