SARNEN: Die Jugendarbeit präsentiert sich vielfältig

Heisse Debatten, coole Workshops, Disco mit DJ Coq: Die erste Sarner Jugendwoche verspricht ein vielfältiges Programm.

Drucken
Teilen
Diskutieren statt sich langweilen: Das sollen Jugendliche in Sarnen. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Diskutieren statt sich langweilen: Das sollen Jugendliche in Sarnen. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Zwischen dem 6. und 8. Mai findet im Obwaldner Hauptort die erste Sarner Jugendwoche statt. An diesen drei Tagen können Jugendliche aus sechs verschiedenen Angeboten wählen.

«Lockere und anspruchsvolle Angebote sollen sich die Waage halten», sagt Alfred Steiner vom Büro West. Diese Institution ist in Sarnen mit der Jugendarbeit beauftragt und führt auch die Jugendwoche durch – zusammen mit Jugendlichen, dem Verein Skaterpark Obwalden, den Jungparteien, dem Jukopavillon und der Jugendkommission.

Der Startschuss ist am Mittwochnachmittag um 14 Uhr mit «Bilder, Badges und Buffet», bei dem sich Jugendliche im Jugendladä Kirchhofen in einer Art Ideenwerkstatt kreativ betätigen, Badges herstellen oder ein Fotostudio betreiben. Den Abschluss bildet am Freitagabend eine Superdisco mit DJ Coq.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.