Sarnen ehrt seine erfolgreichen Sportler

29 Sportler, die letztes Jahr Besonderes geleistet haben, wurden von der Gemeinde ausgezeichnet. Geräteturnerin Flavia Imfeld war schon oft dabei, für Mofacross-Fahrer Pascal Durrer war es eine Premiere.

Romano Cuonz
Drucken
Teilen
Cleo Bracale und Jürg Berlinger (ganz links und rechts) übergeben den Sportpreis an die Geräteturnerin Flavia Imfeld und den Mofacross-Fahrer Pascal Durrer. (Bild: Romano Cuonz, Sarnen, 24. März 2019)

Cleo Bracale und Jürg Berlinger (ganz links und rechts) übergeben den Sportpreis an die Geräteturnerin Flavia Imfeld und den Mofacross-Fahrer Pascal Durrer. (Bild: Romano Cuonz, Sarnen, 24. März 2019)

Während des Obwaldner Schüler- und Volks-Crosslaufs gibt es neben den Medaillenübergaben immer noch einen weiteren Höhepunkt. Am Rande des Laufs ehrt nämlich die Gemeinde Sarnen alle Sportler, die im Lauf des letzten Jahres bedeutende Leistungen erbracht haben. Dieses Jahr waren es gleich 29 jüngere und auch bereits bekannte Sportler, denen Gemeinderat Cleo Bracale und Gemeindepräsident Jürg Berlinger gratulieren durften.

Natürlich kamen dabei einmal mehr vor allem Mitglieder der in Sarnen besonders leistungsstarken Sportvereine zum Zug: Da waren Volleyball und Beachvolleyball, Karate, Biathlon oder auch Luft-, Sportpistolen- und Bogenschiessen. Wie immer dabei waren auch Leichtathletik, Geräteturnen, Snowvolley und natürlich das Seilziehen, eine Kägiswiler Spezialität.

Medaillen gibt es nur mit viel Training

Bei den Geehrten gab es grosse Altersunterschiede. Die Karatekämpferin Valerie Leibundgut als jüngste Geehrte hat ihre Silber- und Bronzemedaillen mit gerade einmal 13 Jahren gewonnen. Der Bogenschütze René Enz zählt dagegen 58 Jahre. Aus den von Cleo Bracale geführten Interviews ging vor allem eines hervor: Sportler erreichen Medaillen nur mit einer enormen Zahl an Trainingsstunden und dem Verzicht auf manche Annehmlichkeit in ihrer Freizeit.

Seit vielen Jahren an dieser Ehrung teilnehmen kann die 27-jährige Geräteturnerin Flavia Imfeld. «Dieses Jahr ist es definitiv das letzte Mal», bemerkte sie lachend. «Ich habe meinen Wohnsitz nach Kerns verlegt.» Im vergangenen Jahr hat Imfeld bei den Vereinsmeisterschaften am Schaukelring und im Sprung mit einem zweiten Rang brilliert. Bei den Schweizer Meisterschaften der Mannschaftsturnerinnen reichte es gar nochmals zum Sieg. «Ich habe in meiner Laufbahn mehrere Schweizer-Meister-Titel erobern, aber auch hinter den Kulissen viel für die typisch schweizerische Sportart Geräteturnen erreicht», sagt Flavia Imfeld. Dass sie neben ihrem Sport auch noch die sehr anspruchsvolle Ausbildung zur Physiotherapeutin abgeschlossen hat, spricht Bände.

Die Ehrung für den Sarner Mofa-Mechaniker-Lehrling Pascal Durrer (18) war dagegen eine absolute Premiere. In der noch wenig bekannten Sportart Mofacross hat Pascal Durrer die Schweizer Meisterschaft in der zweithöchsten Kategorie gewonnen. Und das gleich auf Anhieb! Beim Mofacross wird mit ehemals homologierten 30 km/h-Mofas gefahren. «Hätte ich mein Mofa nicht im Lehrbetrieb zur Rennmaschine umbauen und aufmotzen können, wäre mein Titel wohl ein Traum geblieben», sagte Pascal Durrer. Sein ganz grosser Traum: Später einmal zu den Motocross-Fahrern zu wechseln und auch dort Erfolge feiern zu können. «Dafür trainiere ich schon heute», meinte er.

Geehrte Sportler
Amrhein Anouk, 2002, Volleyball; Bernhard Jasmin, 2005, Karate; Berwert Lara, 2003, Biathlon; Britschgi Ueli, 1965, Bogenschiessen (Schweizer Meister); Buser Amelie, 2002, Volleyball; Capraro Lia, 2002, Volleyball; Durrer Lukas, 2002, Luftpistolenschiessen; Durrer Pascal, 2001, Mofacross (SM); Durrer Sarah, 1998, Sportpistolenschiessen (SM); Enz René, 1961, Bogenschiessen (SM); Gasser Noa, 2002, Volleyball; Haueter Fabio, 2000, Leichtathletik; Helfenstein Fabio, 2005, Bogenschiessen (SM); Imfeld Flavia, 1992, Geräteturnen (SM); Kiser Leander, 2004, Biathlon; Krummenacher Kerstin, 2004, (Beach-)Volleyball (SM U15); Leibundgut Amy, 2000, Leichtathletik (SM); Leibundgut Valerie, 2006, Karate; Muff Alessandro, 2002, Leichtathletik; Muff Daniel, 1969, Bogenschiessen; Murer Janik, 2005, Karate; Odermatt Livia, 2005, Geräteturnen; Rohrer Marcia, 2002, Volleyball; Zberg Annina, 2003, Biathlon; Zberg Simon, 2001, Biathlon; Zurgilgen Raphael, 1983, Snowvolley; Zurmühle Pascal, 2001, Seilziehen (SM U19); Zurmühle Sandro, 2000, Seilziehen (SM U19); Zurmühle Theo, 1963, Seilziehen.