Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Fätzige Scheesäwägä in Schieflage

Aus der Schublade auf den Dorfplatz: Das Revival des Scheesäwagärennens hat viele Schaulustige angelockt. Sie kamen auf ihre Kosten.
Cri
Scheesäwagärennä in Sarnen am Montag. (Bild: Christoph Riebli / Neue OZ)

Scheesäwagärennä in Sarnen am Montag. (Bild: Christoph Riebli / Neue OZ)

Was passt besser zum Fätzigä Mändig als ein Scheesäwagärennä? Selbst Zunftmeister Guido I. war ob der Menschenmasse erstaunt, die gestern bereits um 16 Uhr beim Dorfplatz auf den wagemutigen Einsatz der Rennpiloten warteten. Mit «Mistbännen», Karretten und Kinderwagen ging es in Sarnen schon früher rund zu und her: In den 1920er-Jahren hiess der Veranstalter noch Rennklub Obwalden, später Mabasa und ab 1997 Lälli-Zunft. Doch auch die drei Sarner Guuggenmusigen Dossäbängäler, Rätschbäsä und Sarner Gugger stiegen für das Revival fasnächtlicher Traditionen in die Hosen. Das letzte ebensolche Rennen soll in den 1960er-Jahren stattgefunden haben.

Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
Bild: Christoph Riebli / Neue OZ
17 Bilder

Scheesäwagärennä Sarnen

Bruchpiloten und Gripen-Fans

Grösster Unterschied zu früher: Gestern starteten die Gefährte erstmals bemannt. Die Fätzigkeit des Rennens oder was es heisst, am Ende des 50 Meter langen Beschleunigungsstreifens abrupt abgebremst und von den maximal drei «Anschiebern» 360 Grad um ein Fass gezirkelt zu werden, bekamen denn auch gleich die Fahrer zu spüren. Zum Entzücken aller Schaulustigen landete die erste Bruchpilotin schon nach wenigen Sekunden erstaunt auf dem Boden.

Gestartet wurde in drei Kategorien (KO-System): Sujet (etwa mit einem aufwendigen Gripen-Kampfjet), Familie (mit Baby on Board) und Guuggen. Rund 35 Teams haben teilgenommen. Bei diesem Erfolg wird das Rennen im nächsten Jahr wohl in die zweite Runde gehen.

Die Rangliste
Sujet: 1. Tyyfelchrapfen, 2. Gripen, 3. Frogladies.
Familie: 1. Super Mario, 2. Mia & Marlene, 3. Ghaarig.
Guuggen: 1. Rätschbäsä, 2 Stollägussler, 3. Rätschbängäle.

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie unter www.luzernerzeitung.ch/leserbilder oder gleich hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.