Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Frau Holle blieb schon wieder nur die Nebenrolle

Der närrische Korso bewegte sich im Schnee­treiben durchs Dorfzentrum. Dem Besucheraufmarsch tat dies keinen Abbruch.
Primus Camenzind
Zwei chinesische Investoren halten Ausschau in Obwalden. (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

Zwei chinesische Investoren halten Ausschau in Obwalden. (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

«Jetzt hat Petrus den Spiess endlich umgedreht», erklärte uns ein überzeugter Giswiler unmittelbar vor Umzugsbeginn. «In den vergangenen Jahren hatten wir am Umzugssonntag bei uns oben immer schlechtes Wetter in Giswil, während zwei Tage später in Sarnen die Sonne schien. Höchste Zeit für diesen Wechsel», bekräftigte der Mann mit unverkennbarem Schmunzeln.

38 Nummern stark

Item! Der Umstand, dass Frau Holle ihre Kissen durchschüttelte, hatte für den traditionellen Fasnachtsumzug der Lälli-Zunft Sarnen überhaupt keine Publikumsflaute zur Folge. «Ich bin mit dem Publikumsaufmarsch mehr als nur zufrieden», erklärte Umzugschef Fredi Krummenacher am Telefon. «Der Korso verlief positiv und ohne Probleme.»

Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
Bild: Adrian Venetz / Neue OZ
63 Bilder

Umzug in Sarnen

Zwanzig Guuggenmusiken stellten dieses Jahr die Mehrheit des total 38 Nummern starken Sarner Umzugs. Die Lällizunft entschloss sich deshalb, die Guuggen nicht mehr zu rangieren, sondern ihnen Pauschalprämien auszuzahlen – je nachdem, ob diese mit oder ohne Grinden teilnahmen. «Die darstellenden Nummern (Sujetwagen) werden wie gewohnt in zwei verschiedenen Kategorien beurteilt und rangiert», informierte Jurymitglied Ruedi Berwert an der Rangierungssitzung.

Tolle Ideen, toll umgesetzt

Es waren denn auch die darstellenden Nummern, welche «das Salz in der Suppe» des Lälli-Umzugs bildeten. Die Sarner Pfarreiministranten beschlossen «hit gaand miär z’Märt». Ihr Boss, der billige Jakob, brachte unter dem Motto «einer für alles» den Ramsch unters Volk. Odin, der Göttervater der nordischen Mythologie thronte mit furchterregender Miene und kriegerischer Leibgarde bei den Oberwald Gnomä aus Kerns ganz oben auf dem Wagen, während die Alpnacher Tschyfärä-Zunft ihrem Motto entsprechend mit einer ganzen Reihe von Objekten zeigte, wie «Wasser bewegt». Die neue und mondäne Welt auf Melchsee-Frutt demonstrierten die Kernser Tyyfels-Chrampfer in einer gut und gerne hundert Meter langen Inszenierung – der Obwaldner Generalunternehmer und die Investoren aus China waren ebenso zur Stelle. Wie wir Schweizer unsere ureigenen Traditionen pflegen, zeigten die Geissälpler aus Giswil am treffenden Beispiel der helvetischen Ausgabe eines (Münchner) Oktoberfestes.

Zu den erwähnten Sujets gesellten sich eine Menge anderer toller Ideen mit treffender Umsetzung. Allen meteorologischen Fragwürdigkeiten zum Trotz dürfte Lälli-Zunftmeister Bäni I. am Korso seine helle Freude gehabt haben.

Rangierung Sarner Umzug

Sujetwagen/darstellende Nummern: 1. Tyyfels-Chrampfer Kerns: «i 660 Sekundä uf d Frutt». 2. Geissälpler Giswil: «tipisch Schwiiz ... Oktoberfäscht». 3. Obwaldner Gnomä Chärns: «Odins Thron».

Familiengruppen: 1. Familien von Kerns: «Schaf-Styling». 2. Bobrad Kerns: «Schafparade – die Bänzen sind los». 3. Familien-Treff Kägiswil: «Marktfahrer».

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Und haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.obwaldnerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.