SARNEN: Hereinspaziert in die «Aateigi»

Das Lokal an der Sarneraa haben sie seit längerem für die Produktion gemietet. Nun wollen die Pastarazzi-Jungs hier vermehrt auch Gäste zu Tisch bitten.

Drucken
Teilen
Carina Millan hilft beim Umbau und Einrichten des Eventlokals. (Bild: Corinne Glanzmann (Sarnen, 16. Mai 2017))

Carina Millan hilft beim Umbau und Einrichten des Eventlokals. (Bild: Corinne Glanzmann (Sarnen, 16. Mai 2017))

Was entsteht, wenn sich Pasta und Sarneraa zu einer Symbiose vereinen? Das fragte sich das Pastarazzi-Team und kam auf den originellen Namen «Aateigi». So heisst ab 1. Juni ein neues Eventlokal direkt an der Sarneraa. Eingemietet sind die Pastarazzi-Jungs hier bereits seit rund zwei Jahren. Sie benutzten bislang die Räume, in denen früher ein China-Restaurant war, vor allem als Pasta-Produktionsstätte für ihre Verkaufslokale in Sarnen, Stans und Luzern.

«Es war immer unsere Absicht, hier ein Eventlokal einzurichten», sagt Benito Omlin. Als dann aber eher unverhofft der neue Pastarazzi-Standort in Luzern hinzukam – die Eröffnung war vor gut einem Jahr – habe man das Projekt auf Eis gelegt. «Nun hat sich die Arbeit am Standort Luzern eingependelt, und wir haben genügend Kapazitäten, um das Eventlokal zu eröffnen», so Omlin.

Terrasse direkt an der Sarneraa als grosser Trumpf

Geplant ist, dass das Lokal jeweils am Donnerstag ab 17 Uhr fix offen hat. Dann kann man es sich im Lokal oder auf der Terrasse gemütlich machen und sich bewirten lassen. An den anderen Wochentagen kann das Lokal gemietet werden, beispielsweise für Geburtstage, Familientreffen oder Firmenessen, wie Benito Omlin erklärt. Das Pastarazzi-­Team werde auch selbst Anlässe organisieren. «Das kann ein Konzert sein oder eine Lesung – wir sind da völlig offen.» Ein grosser Trumpf sei natürlich die Terrasse direkt an der Sarneraa. «Die Lage ist perfekt», schwärmt Omlin. In den kommenden Tagen werde man die Terrasse noch einrichten und optisch aufwerten. «Es soll eine richtig gemütliche Gartenterrasse werden.» (ve)