Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Hügel ist eine Gefahr fürs Dorf

Kaum ist Gras darüber gewachsen, fahren schon wieder die Bagger auf: Weshalb beim Schlossacher am Sarnersee erneut alles umgegraben wird.
Gemeinderat Jürg Berlinger (links) und Stephan Flury, Bereichsleiter Infrastruktur und Raumentwicklung, gestern vor Ort. (Bilder Adrian Venetz)

Gemeinderat Jürg Berlinger (links) und Stephan Flury, Bereichsleiter Infrastruktur und Raumentwicklung, gestern vor Ort. (Bilder Adrian Venetz)

Nach dem Unwetter 2005 suchte man einen Platz, wo man den ganzen Schlamm und Schutt vom Lido Sarnen deponieren konnte. Dabei bot sich der nahe Schlossacher an, die grosse Wiese zwischen Brünigstrasse und Seeweg. Nach und nach war dort in den Monaten nach dem Hochwasser ein richtiger Hügel entstanden – und bereits ist Gras darüber gewachsen.

Nun aber sind dort plötzlich wieder die Bagger aufgefahren – es sieht aus wie auf einer Grossbaustelle. «Die Bevölkerung reagiert mit Unverständnis – sie weiss nicht, was dort passiert», sagt Stephan Flury, Bereichsleiter Infrastruktur und Raumentwicklung bei der Gemeinde Sarnen.

Teil des Hügels muss weg

Das Problem: Der Schlossacherhügel stellt bei Hochwasser eine Gefahr dar. Falls nämlich die Grosse Melchaa und der Sarnersee massiv über die Ufer treten – wie im Jahr 2005 – verhindert dieser Hügel, dass das Wasser zurück in den See fliesst. Schlimmer noch: Der Hügel sorgt dafür, dass das Wasser in Richtung Kantonsschule, Kantonsspital und Dorf fliesst – also genau dorthin, wo man es auf keinen Fall haben will. Die Lösung ist eine Mulde im Schlossacherhügel. Und genau dies tun nun die schweren Bagger: Sie erstellen sozusagen eine «Schneise» durch den Erdwall.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.