Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Im Dorf wird «grosse Kiste» inszeniert

Es geht ans Eingemachte: Ein aufmerksamer Streifzug durch den Dorfkern lässt die Ausmasse des Zentralschweizerischen Jodlerfestes bereits erahnen.
Beni Burch bekocht die Helfer. (Bild: Corinne Glanzmann)

Beni Burch bekocht die Helfer. (Bild: Corinne Glanzmann)

Der allererste Blick verrät allerdings nichts Aussergewöhnliches: Am Mittwochvormittag herrscht auf der Brünigstrasse nämlich «courant normal». Man muss den Blick schon auf die Plätze hinter den ersten Häuserzeilen richten, um festzustellen, dass im Sarner Dorf demnächst eine «grosse Kiste» inszeniert wird. Anfang Woche war Baubeginn und schon zwei Tage später sind einige Festbeizen aus dem Boden geschossen.

Auch Zivilschutz im Einsatz

Auf das Ersuchen des Jodlerfest-OK hin leisten diese Woche 16 und nächste Woche etwa 25 Zivilschützer einen ausserordentlichen Wiederholungskurs. «Wir müssen im Sarner Dorf noch einige grosse Zeltbauten errichten», sagt Kommandant Stefan Enz. Wer intensiv arbeitet, dem knurrt hin und wieder der Magen. Dagegen kämpft in der Küche der Mehrzweckanlage Ei das Team von Beni Burch an.

Primus Camenzind

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.