SARNEN: Innerorts mit über 100 Sachen gerast

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Schwanderstrasse hat die Kantonspolizei Obwalden zwei Motorradfahrer aus dem Verkehr gezogen. Beide rasten mit weit über 100 km/h durch den Innerortsbereich.

Drucken
Teilen
Zwei Töfffahrer erfüllten den Tatbestand «Raser» (Symbolbild Neue LZ)

Zwei Töfffahrer erfüllten den Tatbestand «Raser» (Symbolbild Neue LZ)

Am Samstag, 14.30 bis 16.28 Uhr, führte die Kantonspolizei Obwalden eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Lasermessgerät auf der Schwanderstrasse in Sarnen durch. Dabei waren insgesamt 139 Fahrzeuge zu schnell unterwegs, wie die Kantonspolizei Obwalden am Sonntag mitteilte. Die an der Messstelle erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h.

Die beiden schnellsten Fahrzeuge, zwei Motorräder, waren mit 112 bzw. 108 km/h Richtung Stalden unterwegs. Beide Töfffahrer erfüllen somit laut Polizeiangaben den Raser-Tatbestand. (Innerorts eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit um 50 km/h). Die weiteren «Spitzenwerte» bei dieser Kontrolle betrugen 92, 86, 86, 76 und 75 km/h.

Wie die Kapo Obwalden weiter mitteilt, wird sie zur Prävention auch weiterhin regelmässig Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

pd/zim