SARNEN: Jetzt ist das Kreuz wieder an seinem Platz

Die Kapelle St. Antonius erstrahlt nach einer Aussenrenovation in neuem Glanz. Am Freitag wurde das Kreuz wieder aufgesetzt.

Drucken
Teilen
Bauführer Urs Küchler begutachtet das erneuerte Kreuz. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Bauführer Urs Küchler begutachtet das erneuerte Kreuz. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Fassade und Turm der schmucken Kapelle an der Ecke St.-Antonistrasse und Kernserstrasse in Sarnen hatten eine «Verschönerungskur» nötig. Die gesamte Fassade war sehr verschmutzt und sämtliche Farbanstriche am Verputz, an der Dachkonstruktion sowie an den Fenstern und Türen mussten erneuert und im alten Farbton wieder hergestellt werden.

Weiter wurden die Turmkonstruktion kontrolliert und die Turmspitze mit Kreuz und Kugel demontiert und restauriert. Zudem mussten die Pfostenverkleidungen und die Abdeckung unterhalb der Glocke neu erstellt werden, um die Dichtigkeit wieder zu gewährleisten. Die Arbeiten standen unter der Projektleitung der Firma Planteams.ch AG, Sarnen.

Die Gesamtkosten lagen bei 42'000 Franken – 12'000 Franken kamen von Bund und Kanton.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.