SARNEN: Kammermusikfestival: Programm vorgestellt

Der Verein «erstKlassik am Sarnersee» blickte am Samstag an der Generalversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Zudem wurde gleich das Programm des diesjährigen Kammermusikfestivals vorgestellt.

Drucken
Teilen
«erstKlassik am Sarnersee». (Bild: PD)

«erstKlassik am Sarnersee». (Bild: PD)

Viele begeisterte Zuhörer besuchten die Konzerte im Festivaljahr 2012 – darunter auch der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland. Das Festival 2013 findet vom 28. August bis zum 1. September unter dem Motto «Gegenspiele» statt. Dabei stehen die Konzerte im Zeichen von Harmonien und Dissonanzen: Liebe und Rivalitäten, Leben und Tod, Gesicht und Maske, Humor und Zank, wie der Verein «erstKlassik am Sarnersee» mitteilt.

Ausnahmslos stammten alle Gastmusiker am diesjährigen Festival aus der Schweiz. Unter anderem sind der Pianist Benjamin Engeli, die Basler Harfenistin Sarah O'Brien und David Riniker, Cellist der Berliner Philharmoniker, vertreten. Mit Gerhard Durrer (Bass), Armin Würsch (Tenor) und Geri Dillier (Sprecher) gar Ob- und Nidwalder.

Gegenspiele am Kammermusikfestival «erstKlassik am Sarnersee»

Freunde und Rivalen
Mittwoch, 28. August 2013, 19.30 Uhr, Aula Cher Sarnen
Werke von Robert Schumann, Clara Schumann, Johannes Brahms

Auf Leben und Tod
Freitag, 30. August 2013, 19.30 Uhr, Aula Cher Sarnen
Werke von Arnold Bax, Joaquín Turina, Claude Debussy, Maurice Ravel, André Caplet

Barockstunde
Samstag, 31. August 2013, 17.00 Uhr, Flüeli-Kapelle Flüeli-Ranft

Matinée mit Apéro riche
Sonntag, 1. September 2013, 11.00 Uhr, Altes Gymnasium Sarnen
Werke von Felix Mendelssohn, W.A. Mozart, Anonymus (aus dem Frauenkloster)

Weitere Informationen und Vorverkauf: www.erstklassik.ch (041 660 91 18)

pd/chg