SARNEN: «Kanti-Dörfli» wird erweitert

Im Herbst soll mit dem Ausbau und der Sanierung der Kantonsschule gestartet werden. Dazu braucht es weitere Provisorien.

Drucken
Teilen
Das alte Konvikt in Sarnen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Das alte Konvikt in Sarnen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Der Kanton rüstet sich für den Ausbau und die Sanierung der Kantonsschule in Sarnen. Damit Schüler und Lehrer auch während der Bauarbeiten dem Unterricht nachgehen können, sind weitere Räumlichkeiten nötig. Zu diesem Zweck mietet der Kanton im alten Konvikt Räume von rund 445 Quadratmetern, wie die Staatskanzlei mitteilt. Im alten Konvikt ist der Kanton bereits Mieter von 218 Quadratmeter umfassenden Räumen.
Im Konvikt soll nicht nur Schulstoff gebüffelt werden. Das Angebot von «Zämä-Zmittag» wird darin auch weitergeführt. Die Räume werden vom Benediktiner-Kollegium Sarnen gemietet und für den Schulbetrieb hergerichtet. Darüber hinaus entstehen zusätzliche sechs Schulzimmerpavillons. Das bestehende «Kanti-Döfli» wird somit erweitert.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.