Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Mega-Ei stellt Dorfplatz in den Schatten

Fünf Eier stimmen auf Ostern ein. Die Dinger sind riesig – und erinnern nicht zufällig an die Migros.
Eines der Rieseneier steht mitten im Hauptort vor der Dorfkapelle. (Bild: Corinne Glanzmann (Sarnen, 4. April 2017))

Eines der Rieseneier steht mitten im Hauptort vor der Dorfkapelle. (Bild: Corinne Glanzmann (Sarnen, 4. April 2017))

Die Suche nach Ostereiern dürfte sich in Sarnen nicht allzu schwierig gestalten – eher muss man fast fürchten, von ihnen erschlagen zu werden. Fünf riesige Exemplare stehen dieser Tage im Dorf und kündigen das Osterwochenende an. Platziert sind sie vor der Dorfkapelle (siehe Bild), beim ehemaligen «Hirschen», beim Werkhof und mitten in zwei Kreiseln auf der Nordstrasse.

Gemäss Auskunft von Gemeindeschreiber Max Rötheli kamen bereits im vergangenen Jahr zwei Rieseneier als Osterdekoration zum Einsatz, heuer hatte man drei weitere Exemplare dazubestellt. Für die Dekorierung der Kreisel habe man von der Polizei grünes Licht erhalten, so Rötheli weiter.

Aus dem Archiv von 2011

Wer glaubt, solche Rieseneier schon früher mal gesehen oder sie im Kleinformat als Schokolade gegessen zu haben, liegt richtig. Die 2,4 Meter grossen Eier stammen tatsächlich von einer Osteraktion der Migros aus dem Jahr 2011, wie Max Rötheli bestätigt. Die Eier sind mit Vorhängeschlössern an einem Metallsockel festgemacht. Vermutlich aber dürften allfällige Diebe mehr Probleme haben mit dem Abtransport der Rieseneier als mit dem Knacken der Schlösser ... (ve)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.