SARNEN: Neues Produktionsgebäude für Bruno’s Best

Um der steigenden Nachfrage an Salatsaucen von Bruno’s Best gerecht zu werden, investiert das Familienunternehmen in ein modernes Produktionsgebäude in Sarnen. Am Montag erfolgte der Spatenstich.

Drucken
Teilen
Sie feiern den Spatenstich für den Neubau von Bruno's Best: (v.l.n.r.) Michel Tscherry CAS, Marcus Wälti Baudepartement, Raffael Kneubühler CAS, Michael Arnold, Hildegard und Bruno Arnold, Rony Arnold, Mani Warasteh CAS, Thomas Ammann Projektleiter Neubau Bruno's Best. (Bild: PD)

Sie feiern den Spatenstich für den Neubau von Bruno's Best: (v.l.n.r.) Michel Tscherry CAS, Marcus Wälti Baudepartement, Raffael Kneubühler CAS, Michael Arnold, Hildegard und Bruno Arnold, Rony Arnold, Mani Warasteh CAS, Thomas Ammann Projektleiter Neubau Bruno's Best. (Bild: PD)

«Bruno’s Best ist eine Erfolgsgeschichte», schreibt das Sarner Unternehmen in einer Mitteilung. Angefangen habe sie mit Bruno Arnold, der einst in seinem Restaurant die beliebte Haus-Salatsauce für seine Gäste abfüllte und über die Gasse verkaufte. Heute liefert Bruno’s Best an Kunden in der ganzen Schweiz. Aus dem Einmann-Betrieb ist ein Unternehmen mit 28 Mitarbeitenden geworden – geführt von Bruno Arnolds Sohn Rony Arnold.

Stets werden neue Produkte entwickelt. Darum habe das Unternehmen nun Bedarf an neuen Räumlichkeiten. Am Montag ist nun in Sarnen der Spatenstich für einen Neubau erfolgt. Das Gebäude umfasst die Produktion mit Abfüllanlage und Hochregallager sowie Räume für die Verwaltung. Der Bau ist für bis zu 50 Mitarbeiter ausgelegt und so konzipiert, dass eine spätere Erweiterung problemlos möglich ist. Die Produktion werde auf drei Geschosse verteilt und nutze die knappe Parzellenfläche optimal.

pd/nop