Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Obwalden hat wieder seine «Kulturbeiz»

Als die Theater-Scheinwerfer sowohl in der «Krone» Giswil wie auch im Sachsler «Down Down» ausgingen, sah es in Obwalden für die Kleinkunst düster aus. Nun aber sorgt die Sarner «Krone» für mehr als nur einen Hoffnungsschimmer.
Romano Cuonz
Sie bieten in der «Krone» Sarnen ab sofort Kleinkunst und Kabarett an: Das Wirtepaar Josef und Klara Inderbitzin und Programmgestalter Hansjörg Zurgilgen (Bildmitte). (Bild: Romano Cuonz (Sarnen, 18. September 2017))

Sie bieten in der «Krone» Sarnen ab sofort Kleinkunst und Kabarett an: Das Wirtepaar Josef und Klara Inderbitzin und Programmgestalter Hansjörg Zurgilgen (Bildmitte). (Bild: Romano Cuonz (Sarnen, 18. September 2017))

Romano Cuonz

redaktion@obwaldnerzeitung.ch

Der Kultur-Event-Keller des Sarner Viersternhotels Krone trägt den vielsagenden Namen Freeheit. Was könnte sich da – gar noch zu Füssen des Landenbergs – für den Neustart einer Kleinkunstbühne besser eignen als ein Tellspiel? Programmgestalter Hansjörg Zurgilgen schmunzelt. «Tatsächlich eröffnen wir den Reigen unserer Anlässe am kommenden Freitag mit einem wackeren Freiheitsdrama.» Wenn der Vorhang zur neusten Kleinkunstbühne Obwaldens aufgeht, werden als erste die Kabarettisten Gilbert & Oleg mit ihrem Stück «Die Hohle Gasse» dafür sorgen, dass nicht zu knapp gelacht wird. Die beiden – in der Rolle eines klassischen Clown-Duos mit Weissclown und dummem August – sind sich nämlich nicht so ganz einig über die Inszenierung. So gibt es jede Menge Zündstoff für einen magisch-­komischen Abend.

Völlig einig hingegen sind sich Hansjörg Zurgilgen und die Hoteliers Klara und Josef Inderbitzin darüber, wie sie das Hotel Krone in Sarnen künftig als neue «Kulturbeiz» inszenieren wollen. «Wir sind überzeugt, dass zum Leben eines Hotels neben Essen und Schlafen auch Kultur gehört», sagt Josef Inderbitzin. Und seine Frau Klara fügt hinzu: «Wir beide besuchen seit eh und je gerne Kulturveranstaltungen, das gehört einfach dazu!» Zu ihrem fünfjährigen Jubiläum als Gastgeber im Hotel Krone haben sich die beiden nun ihren grossen Wunsch erfüllt, kulturell selber aktiv zu werden.

Neues Leben aus den Ruinen

Wie sagte Schiller im «Tell»: «Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit und neues Leben blüht aus den Ruinen.» Das Zitat trifft gut auf Obwaldens Kleinkunstszene zu. Noch ist der Jammer über den ruhmlosen Untergang der einst renommierten Kulturbeiz «Krone» in Giswil oder über den baldigen Abbruch des Hotels Belvoir mit dem legendären, von Beppi Baggenstos bespielten «Down Down» nicht verklungen. Und schon beginnt neues Kleintheater-Leben zu blühen.

«Die grosse Lücke, die sich in unserer Kulturlandschaft aufgetan hat, kann dank des Engagements der Pächter der «Krone» Sarnen schnell wieder gefüllt werden», sagt Hansjörg Zurgilgen. Mit Recht sind die neuen Obwaldner «Kulturtäter» stolz. Ihr Programm-Flyer, der seit kurzem aufliegt und im Netz abgerufen werden kann, preist eine ganze Menge echte und trendige Kleinkunst-Veranstaltungen an. Darunter etwa Les Diptik mit «Hang Up», das Frauen-Musiktheaterquartett Plissé mit «Kalberei» oder das Klavier-Akrobatikliederkabarett Duo Luna-tic.

Kleinkunst und grosse Kulinarik

«Das Geld für die Tickets geht vollumfänglich an die Künstler», erklärt Josef Inderbitzin. «Wir profitieren vom Apéro und 3-Gang-Cabaretdîner, das wir bei allen Veranstaltungen im Package zu fixem Preis anbieten.» Die «Krone» bietet den Künstlern in ihrem Keller auch eine perfekte Infrastruktur mit Beleuchtung und mobil wandelbarer Bühne. «Interpreten, die zu uns kommen, besitzen noch den echten Spirit für intime Kunst auf kleiner Bühne, der in grossen Sälen oft ganz verloren geht», sagt Programmgestalter Hansjörg Zurgilgen. Wohl deshalb seien sie auch bereit, in Obwalden für eher kleine Gagen aufzutreten.

Hinweis:Veranstaltungen und Cabaret-Dîner im Keller «Freeheit» des Hotel Krone Sarnen. Zum Auftakt: Tellspiel mit Gilbert & Oleg, Freitag, 29. September, 18.30 Uhr. Detailliertes Programm auf: www.krone-sarnen.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.