SARNEN: Obwaldner tauschen sich mit Ausländern aus

Am Weltflüchtlingstag in Sarnen treffen am nächsten Samstag Obwaldner mit verschiedenen Ausländern zusammen. Ein junger Künstler zeigt Bilder aus seiner Heimat.

Merken
Drucken
Teilen
Meron Cheavy aus Eritrea am Weltflüchtlingstag. (Bild pd)

Meron Cheavy aus Eritrea am Weltflüchtlingstag. (Bild pd)

Der Weltflüchtlingstag wird am Samstag auch in Obwalden mit vielfältigen Veranstaltungen begangen, wie das OK-Komitee in einer Mitteilung schreibt. Viele Obwaldner treffen sich mit Ausländern und Asylbewerbern aus dem ganzen Kanton zusammen.

Künstler aus Afrika
Der Samstag bietet eine Fülle an Kulinarischem, Kunstvollem, Musik und guter Stimmung. Es werden Spezialitäten aus Eritrea, Sri Lanka, Tschetschenien und aus dem Iran gekocht. Der junge Künstler Meron Cheavy aus Eritrea stellt seine neusten Bilder vor, auf denen er die schwierige Situation in seinem Heimatland thematisiert. Ebenfalls aus Eritrea stammt Emanuel Tesfay, der seit einem halben Jahr in Obwalden lebt. Er spielt mit seiner Kirar, einer Art Gitarre mit fünf Saiten, einheimische Volksmusik.

rem

HINWEIS
Samstag, 19. Juni, 8 – 12 Uhr: Stand zum Weltflüchtlingstag am Sarner Wochenmarkt, ab 18 Uhr Begegnungsabend im Berufs- und Weiterbildungszentrum Obwalden.