Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARNEN: Obwaldnerin arbeitet mit Hollywood-Grössen

Ein jüngst am Filmfestival Zürich gezeigter Streifen wurde von der Bernadette Bürgi produziert.
Marléne von Arx
Bernadette Bürgi (rechts) mit Regisseurin Lulu Wang und Hauptdarsteller Jack Huston. (Bild Patrick Comboeuf/ZFF)

Bernadette Bürgi (rechts) mit Regisseurin Lulu Wang und Hauptdarsteller Jack Huston. (Bild Patrick Comboeuf/ZFF)

Die im Berliner Kunstmilieu spielende romantische Komödie «Posthumous» ist Bernadette Bürgis erstes Film-Baby. Darum war die Weltpremiere am Zürich Film Festival (ZFF) am 4. Oktober ein besonderes, noch nicht ganz verarbeitetes Erlebnis für die Sarnerin: «Zuerst war ich schon nervös. Aber im Kino habe ich mich nur noch gefreut – über jeden Lacher, über die Reaktion unseres Hauptdarstellers, der den Film zum ersten Mal sah, und die schönen Kommentare von Freunden und Familie.»

Gedreht wurde ab Herbst 2012. «Aber auch, als endlich alle unterzeichnet hatten, lief nicht alles am Schnürchen», kann die zwischen L.A., Zürich, Berlin und Sarnen pendelnde Produzentin heute lachen. «Wir mussten kurzfristig alles umstellen, weil Brit Marling zu Drehbeginn noch in einem Terrence-Malick-Film steckte und Jack Huston sich bei den Dreharbeiten den Fuss brach.» Dass sie ob alledem nicht den Kopf verlor, habe vermutlich etwas mit ihrer innerschweizerischen Bodenhaftung zu tun.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.