SARNEN: Sarner Feuerwehr will aufs Zeughausareal

Die Sarner Gemeindewerke und die Feuerwehr brauchen dringend mehr Platz. Der Gemeinderat möchte einen Teil aufs Areal des Zeughauses verlegen.

Drucken
Teilen
Abwart Noldi Reinhard beendet einen Kontrollgang auf dem Areal der Autohalle.(Bild Robert Hess/Neue OZ)

Abwart Noldi Reinhard beendet einen Kontrollgang auf dem Areal der Autohalle.(Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die Sarner Einwohnergemeinderat will zwei Grundstücke des ehemaligen Eidgenössischen Zeughauses kaufen. Damit könnten der Werkhof und eventuell auch der Ökihof vom bisherigen Standort Ei auf das Areal der alten Motorwagenhalle und des Wärterhauses in der Nähe der Grastrocknungsanlage verlegt werden. Dies würde Platz für die Feuerwehr frei machen, die mit grossen Raumproblemen kämpft.

rh.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung.