Sarnen
«Seifächischtä» sollen 2022 rollen

Bereits zum zweiten Mal muss das «Seifächischtärennä» Sarnen abgesagt werden. Die Organisatoren des Vereins «Schule macht Handwerk» planen die Veranstaltung auf den 4. Juni 2022.

Merken
Drucken
Teilen

(zf) Es war Pfingsten 2018, als 700 Besucher die Rennstrecke und das Festgelände säumten und die zehn Teams mit Schülern der Schule Sarnen anfeuerten, die ihre selbstgebauten Seifenkisten die Polenstrasse in Sarnen herunter jagten. Eigentlich hätte danach das «Seifächischtärennä» im 2-Jahres-Turnus stattfinden sollen. Doch im vergangenen Jahr hatte die Projektwoche abgesagt werden müssen, in der Schulkinder ihre Seifenkisten gebaut hätten. Nun kann die Veranstaltung auch dieses Jahr nicht stattfinden, wie aus einer Medienmitteilung hervor geht. Die Organisatoren des Vereins «Schule macht Handwerk» haben als Ersatzdatum nun den 4. Juni 2022 festgelegt, wie aus einer Medienmitteilung hervor geht.

Impressionen vom Seifächischtärennä in Sarnen 2018,

Impressionen vom Seifächischtärennä in Sarnen 2018,

Bild: PD

Die Schule und Mitglieder des «Wirtschaftsapéros Sarnen» hatten 2017 ein Förderprojekt ins Leben gerufen, das den Schülerinnen und Schülern in Sarnen die verschiedenen handwerklichen Berufe in ihrem Umfeld erlebbar machen sollten. Unter dem Motto «Schule macht Handwerk» bauten die Kinder und Jugendlichen unter professioneller Anleitung Seifenkisten und konnten somit in verschiedenen Betrieben «schnuppern». Die Produkte wurden schliesslich am «Seifächischtärennä» getestet. Das Projekt kam unter dem Dach «Fachkräftemangel» und «Förderung des dualen Bildungssystems» zustande. Es ist Teil einer Aktion der Gemeinde, der Schule Sarnen, lokalen Handwerkern und Unternehmern.

Infos gibt es unter https://www.schule-macht-handwerk.ch/